Pil­ger sind stän­dig in Be­we­gung

Der Standard - - THEMA:THEMA -

Die gro­ße Her­aus­for­de­rung für die Ha­jj-Lo­gis­ti­ker be­steht da­rin, dass die Men­schen­mas­sen stets in Be­we­gung sind, die mehr­tä­gi­gen Ri­tua­le fin­den an un­ter­schied­li­chen Or­ten statt, da­bei legt der Pil­ger rund 25 Ki­lo­me­ter zu­rück. Die meis­ten Pil­ger ma­chen zu­erst den Ta­waf (sie­ben­ma­li­ge Um­run­dung der Kaa­ba in der gro­ßen Mo­schee in Mek­ka). In­ner­halb der An­la­gen gibt es den sie­ben­ma­li­gen Gang zwi­schen den Hü­geln Sa­fa und Mar­wa. Wei­ter geht es nach Mi­na zum Be­ten, be­vor man nach Ara­fat wei­ter­zieht, dem am wei­tes­ten ent­fern­ten Punkt. Nach Son­nen­un­ter­gang geht es auf dem Rück­weg bis Muz­da­li­fa, mit den dort ge­sam­mel­ten St­ei­nen wird am nächs­ten Tag bei Mi­na die St­ei­ni­gung des Teu­fels vor­ge­nom­men. Da­mit bricht das Op­fer­fest an. Nach der Rück­kehr nach Mek­ka wird noch ein Ab­schieds-Ta­waf voll­zo­gen. (gu­ha)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.