Kurz in der Stadt­hal­le, al­le ge­mein­sam 75-mal im Fern­se­hen

Der Standard - - INLAND - (red)

ÖBB-Büh­ne SPÖ-Chef Bun­des­kanz­ler Chris­ti­an Kern hat am Di­ens­tag, be­vor er am Abend in Linz den Start­schuss für den ro­ten Wahl­kampf in Ober­ös­ter­reich gab, bei ei­ner FSG-Ver­an­stal­tung in der ÖBB-Werk­stät­te ge­spro­chen. ÖVP-Kri­tik kam prompt, die ÖBB wies den Vor­wurf der Un­par­tei­lich­keit post­wen­dend zu­rück.

Stadt­hal­le Se­bas­ti­an Kurz legt sei­nen Wahl­kampf­auf­takt nicht ge­ra­de be­schei­den an, für den 23. Sep­tem­ber hat er in Wi­en die Stadt­hal­le ge­bucht. „Auf­takt zur Ent­schei­dung“nennt sich die Ver­an­stal­tung. Um die Stadt­hal­le voll­zu­be­kom­men, sind auch „Fa­mi­lie, Freun­de und Be­kann­te“ein­ge­la­den. Die ÖVP bit­tet um An­mel­dun­gen.

Par­teinä­he Ne­os-Wirt­schafts­spe­ch­er Sepp Schell­horn kri­ti­siert, dass der Bü­ro­lei­ter von Wi­ens Wirt­schafts­kam­mer-Prä­si­dent Wal­ter Ruck über sei­nen Bü­roac­count zu ei­nem „cou­leur­stu­den­ti­schen Abend“mit ÖVPSpit­zen­kan­di­dat Se­bas­ti­an Kurz ein­lud. Schell­horn sieht da­rin den „Be­weis, dass die Wirt­schafts­kam­mer mitt­ler­wei­le ei­ne Vor­feld­or­ga­ni­sa­ti­on der ÖVP ist“.

In­se­ra­te SPÖ und Grü­ne for­dern die FPÖ auf, kei­ne In­se­ra­te mehr in der rechts­ex­tre­men Mo­nats­zei­tung Au­la zu schal­ten. SPÖ-Klub­chef Andre­as Schie­der kri­ti­siert: „Die Au­la ver­brei­tet Hä­me ge­gen KZ-Über­le­ben­de und sym­pa­thi­siert mit der neo­na­zis­ti­schen NPD.“Das sei un­trag­bar.

Pen­si­ons­re­form Die Ne­os ma­chen ei­ne Pen­si­ons­re­form zur Ko­ali­ti­ons­be­din­gung. Par­tei­chef Mat­thi­as Strolz er­klär­te am Di­ens­tag, sei­ne Par­tei wer­de oh­ne ei­ne Pen­si­ons­au­to­ma­tik nach der Wahl nicht in ei­ne Re­gie­rung ein­tre­ten. Auch ei­ne schnel­le­re Ver­ein­heit­li­chung der Pen­si­ons­sys­te­me und ein schnel­le­res Aus­lau­fen der Lu­xus­pen­sio­nen nann­te er als Vor­aus­set­zun­gen. Oh­ne Pen­si­ons­re­form kön­ne es kein „en­kel­fit­tes Ös­ter­reich“ge­ben.

TV-Kon­fron­ta­tio­nen Noch nie in der Ge­schich­te gab es vor ei­ner Wahl in Ös­ter­reich so vie­le TVIn­ter­views, Du­el­le und Ele­fan­ten­run­den. In Spit­zen­zei­ten sind es drei täg­li­che Sen­dun­gen. Auf fünf Sen­dern (ORF, ATV, Puls 4, Ser­vus TV so­wie dem In­ter­net­sen­der oe24.tv der Zei­tung Ös­ter­reich) wird es rund 75 TV-Auf­trit­te ge­ben, dar­un­ter zahl­rei­che So­lo­auf­trit­te, 27 Zwei­er­kon­fron­ta­tio­nen und mitt­ler­wei­le fünf Ele­fan­ten­run­den, wenn man die Drei­er­kon­fron­ta­ti­on der Bun­des­län­der­zei­tun­gen am 15. Sep­tem­ber da­zu­rech­net.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.