Trumps Re­gie­rung nimmt we­ni­ger Flücht­lin­ge auf

Der Standard - - INTERNATIONAL -

Wa­shing­ton – Un­ter US-Prä­si­dent Do­nald Trump wur­den weit­aus we­ni­ger Flücht­lin­ge in den USA auf­ge­nom­men. Wie aus ei­ner Stu­die des US-For­schungs­zen­trum Pew Re­se­arch her­vor­geht, nah­men die USA bis En­de Sep­tem­ber 28.000 Flücht­lin­ge auf. 2016 wa­ren es laut UN-Flücht­lings­hilfs­werk UNHCR noch 97.000 ge­we­sen. 2017 wa­ren nach UNHCRSchät­zun­gen 17,2 Mil­lio­nen Men­schen welt­weit auf der Flucht, das ist der höchs­te Wert seit Be­ginn der 1990er-Jah­re. (APA)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.