Größ­te Di­no­sau­ri­er­fähr­te liegt im fran­zö­si­schen Ju­ra

Der Standard - - FORSCHUNG SPEZIAL -

Lyon – Es war ein Ko­loss von ei­nem Di­no­sau­ri­er, der vor 150 Mil­lio­nen Jah­ren den Re­kord-Tram­pel­pfad na­he dem Dorf Plagne im fran­zö­si­schen Ju­ra an­leg­te. Wie Clau­de Ber­nard (Uni Lyon) und sei­ne Kol­le­gen im Fach­blatt Geo­bios schrei­ben, war der Ver­ur­sa­cher der mit et­was über ei­nem Me­ter größ­ten be­kann­ten Di­n­o­fuß­ab­drü­cken min­des­tens 35 Me­ter lang und 35 Ton­nen schwer. Das re­kon­stru­ier­ten die For­scher aus den Spu­ren und dem Um­ge­bungs­ge­stein. Der Tram­pel­pfad, der 2009 in Tei­len ent­deckt wor­den ist, be­steht aus 110 Fuß­ab­drü­cken, die auf 155 Me­tern auch die längs­te Di­n­o­fähr­te bil­den. (tasch)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.