Un­be­lohn­ter Kampf von Darm­stadt Bay­ern zieht ein­sam sei­ne Krei­se

Die Presse am Sonntag - - Sport -

Mün­chen. Es war ein lei­den­schaft­li­cher Kampf, den Auf­stei­ger SV Darm­stadt den gro­ßen Bay­ern in der 22. Bun­des­li­ga-Run­de lie­fer­te. Die Gäs­te kämpf­ten, mar­schier­ten uner­müd­lich, sie wehr­ten sich mit al­len er­laub­ten Mit­teln ge­gen die Über­macht – und als San­dro Wagner die Darm­städ­ter in der 26. Mi­nu­te so­gar in Füh­rung brach­te, be­gann so man­cher an die Sen­sa­ti­on zu glau­ben. Das Spiel lief je­doch nur in ei­ne Rich­tung, die Münch­ner schos­sen im Schnitt bei­na­he al­le zwei Mi­nu­ten auf das geg­ne­ri­sche Tor.

Die Träu­me Darm­stadts zer­stör­te schließ­lich Tho­mas Mül­ler, er traf dop­pelt (49./71.). Der zwei­te Tref­fer Mül­lers, ein Fall­rück­zie­her, war ei­ner der Mar­ke „Tor des Mo­nats“. Den Schluss­punkt setz­te Ro­bert Le­wan­dow­ski (84.). In der Ta­bel­le ha­ben die Bay­ern vor dem heu­ti­gen Spiel von Ver­fol­ger Dort­mund in Le­ver­ku­sen elf Punk­te Vor­sprung.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.