Blatt­li­nie

NACH­RICH­TEN AUS DER RE­DAK­TI­ONS­KON­FE­RENZ

Die Presse am Sonntag - - Die Seite Zwei - RAI­NER NO­WAK

Un­se­re Ju­bi­lä­ums­aus­ga­be nimmt mit gro­ßen Na­men Form an, das »Ge­schich­te«-Ma­ga­zin über Kai­ser Franz Jo­seph hat sie schon.

Ide­en sind nur dann gut, wenn sie Nach­ah­mer fin­den. Dem­nach hat­ten wir in den ver­gan­ge­nen Jah­ren die ei­ne oder an­de­re. Vor sechs Jah­ren schlug Sonn­tags­ve­te­ran Christian Ultsch vor, ei­nen Gast-Chef­re­dak­teur zu bit­ten, un­se­re ers­te Ge­burts­tags­aus­ga­be zu ge­stal­ten. Wir frag­ten And­re´ Hel­ler, er wur­de un­ser pu­bli­zis­ti­scher Be­glei­ter. Der Rest ist Ge­schich­te. Im Lauf der Jah­re spiel­ten wir mit die­ser Idee von der Öff­nung un­se­rer Zei­tung, un­se­rer Re­dak­ti­on und un­se­res Den­kens. Wir ar­bei­te­ten mit Per­sön­lich­kei­ten wie Irm­gard Griss – lang vor ih­rer Kan­di­da­tur –, Or­ga­ni­sa­tio­nen wie dem Burg­thea­ter oder ORF III. In die­sem Jahr ha­ben wir – im Jahr der Wah­len in den USA und Ös­ter­reich – meh­re­re Prä­si­den­ten ein­ge­la­den, Tei­le der Zei­tung zu lei­ten. Hel­ga Rabl-Stad­ler ist et­wa gera­de da­bei, sich als dau­ern­de „Pres­se“-Chef­re­dak­teu­rin zu emp­feh­len. Für ih­re Sei­ten hat sie be­reits die Schrift­stel­ler Chris­toph Ransmayr und Ma­rio Var­gas Llosa zur Mit­ar­beit er­folg­reich um­wor­ben, den Ma­ler Ge­org Ba­se­litz in­ter­viewt. Nor­bert May­er, der Mann für den der Be­griff Feuilleton er­fun­den wur­de, plant mit ihr. Fort­schrit­te ver­mel­den un­ter an­de­ren auch Ger­hard Ho­fer und Han­na Kor­dik mit Claus Raidl. Ich freue mich auf die­ses Samm­ler­ex­em­plar.

Ent­wi­ckelt ha­ben sich auch un­se­re „Ge­schich­te“-Ma­ga­zi­ne. Am 16. März er­scheint nach „150 Jah­ren Ring­stra­ße“und „Was uns be­wegt“Gün­ther Hal­lers viel­schich­ti­ge An­nä­he­rung an Kai­ser Franz Jo­seph. Dank auch an un­se­re Re­dak­ti­ons­ma­na­ge­rin Ti­na Sta­ni und Ma­ga­zin-Art­di­rec­tor Ma­thi­as Eber­hart! Das Ma­ga­zin kann ab so­fort on­li­ne vor­be­stellt wer­den un­ter Die­Pres­se.com/ge­schich­te. Preis: 8,90 Euro (für „Pres­se“-Abon­nen­ten 6,90 Euro). Es wird ver­sand­kos­ten­frei zu­ge­schickt und ist ab 16. März auch im Zeit­schrif­ten­han­del er­hält­lich. Und zu­ge­ge­ben: Die Ge­schich­te-Idee hat­ten „Die Zeit“und „Der Spie­gel“schon vor uns.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.