LE­XI­KON

Die Presse am Sonntag - - Globus -

Am 11. März 2011

lös­te das T¯oho­ku-Be­ben vor der Küs­te Nord­ost­ja­pans (Stär­ke 9 nach Rich­ter) ei­nen Tsu­na­mi an wei­ten Küs­ten­ab­schnit­ten aus. Das Meer drang bis zu zehn Ki­lo­me­ter ins Lan­des­in­ne­re vor, teil­wei­se mit über 30 Me­ter ho­hen Wel­len. Das AKW Fu­kus­hi­ma wur­de zer­stört, die Re­gi­on in 30 Ki­lo­me­tern Um­kreis ist bis heu­te ge­sperrt.

Ent­ge­gen

vie­len Fehldar­stel­lun­gen war die Zer­stö­rung des AKWs nicht ur­säch­lich für die Op­fer­zahl, son­dern al­lein die Flut bzw. das Be­ben. Bis­her barg man rund 16.000 To­te, mehr als 2500 Ver­miss­te gel­ten als tot.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.