Cha­gall bis Ma­le­witsch

Die Presse am Sonntag - - Kultur -

Die Rus­si­sche Avant­gar­de zählt zu den viel­sei­tigs­ten und ra­di­kals­ten Ka­pi­teln der Mo­der­ne. Zu kei­nem an­de­ren Zeit­punkt der Kunst­ge­schich­te wer­den Schu­len und Künst­ler­ver­ei­ni­gun­gen mit so atem­lo­ser Hast ge­grün­det wie in Russ­land zwi­schen 1910 und 1920. Je­de Grup­pe ist ein Pro­gramm, je­des Pro­gramm ei­ne Kampf­an­sa­ge – an die Ver­gan­gen­heit wie auch an die kon­kur­rie­ren­de Ge­gen­wart.

130 Meis­ter­wer­ke

Die Al­ber­ti­na wid­met der Viel­falt der Kunst die­ser Epo­che ei­ne groß­an­ge­leg­te Schau: 130 Meis­ter­wer­ke von Mich­ail La­ri­o­now, Na­ta­lia Gontscha­ro­wa, Ka­si­mir Ma­le­witsch, Was­si­ly Kand­ins­ky oder Marc Cha­gall wer­den in Ko­ope­ra­ti­on mit dem Staat­li­chen Rus­si­schen Mu­se­um in Sankt Pe­ters­burg ge­zeigt. Sie il­lus­trie­ren so­wohl die grund­ver­schie­de­nen Sti­le als auch die zeit­li­chen Par­al­le­len von ge­gen­ständ­li­chem Ex­pres­sio­nis­mus und rei­ner Ab­strak­ti­on. In elf Ka­pi­teln zeich­net „Cha­gall bis Ma­le­witsch“das sich zu­spit­zen­de Dra­ma der kur­zen Epo­che der Rus­si­schen Avant­gar­de nach.

Die Rus­si­sche Avant­gar­de geht mit ei­ner Er­neue­rung in al­len Be­rei­chen der Kunst ein­her. Die Künst­ler schöp­fen aus un­ter­schied­li­chen und zum Teil kon­trä­ren In­hal­ten und An­re­gun­gen: Ei­ner­seits dient die west­eu­ro­päi­sche Avant­gar­de als Ori­en­tie­rungs­punkt, die mit van Gogh, Ma­tis­se, Pi­cas­so und Braque in Pa­ris so re­vo­lu­tio­nä­re Aus­drucks­for­men wie den Fau­vis­mus und Ku­bis­mus her­vor­bringt. Auf der an­de­ren Sei­te sind die rus­si­schen Künst­ler eben­so um den Be­zug zur folk­lo­ris­ti­schen Bild­tra­di­ti­on ih­rer Hei­mat be­müht.

Sei­en es die For­de­run­gen nach rei­ner Ma­le­rei und Ab­strak­ti­on des Su­pre­ma­tis­mus (Ka­si­mir Ma­le­witsch, Iwan Kl­jun, Ol­ga Ro­sa­no­wa) und des Kon­struk­ti­vis­mus (El Lis­sitz­ky, Alex­an­der Rodt­schen­ko) oder die schein­bar tra­di­tio­nel­le­ren For­men der Ge­gen­ständ­lich­keit

BILD­RECHT, WI­EN, 2016

Marc Cha­gall: „Ju­de in Rot“, 1915, St. Pe­ters­burg, Staat­li­ches Rus­si­sches Mu­se­um.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.