Gut Ding braucht Wei­le

Für man­che Pflan­zen, wie die gelb blü­hen­de Pfingst­ro­se, braucht man eben Ge­duld.

Die Presse am Sonntag - - Garten -

Auch die Pfingst­ro­sen blü­hen heu­er sehr früh. Vor al­lem die gro­ßen, ver­hol­zen­den Strauch­pfingst­ro­sen zei­gen sich der­zeit in vol­ler Pracht, man­che sind so­gar schon wie­der am Ab­blü­hen. Die nicht ver­hol­zen­den Stau­den- oder Bau­ern­pfingst­ro­sen hin­ge­gen, die all­jähr­lich im Herbst ein­zie­hen und sich erst im Früh­jahr wie­der durch die Er­de wüh­len, brau­chen noch ein we­nig Zeit.

Doch nicht al­le. Vor et­wa ei­nem Dut­zend Jah­ren be­kam ich ei­nen Ab­le­ger ei­ner eher sel­te­nen gelb blü­hen­den Stau­den­pfingst­ro­se ge­schenkt und pflanz­te sie an gu­ter Stel­le aus: leich­ter Halb­schat­ten, nahr­haf­ter Bo­den, eher feuch­te, doch nicht stau­nas­se La­ge. Ins­ge­samt al­so Ide­al­be­din­gun­gen.

Trotz­dem blüh­te sie nie. Sie war sicht­lich ge­sund, doch sehr klein, und die zu er­war­ten­den gel­ben Blü­ten­scha­len – un­ge­füllt, wie es von der Über- brin­ge­rin der Pflan­ze ge­hei­ßen hat­te, und zart duf­tend – blie­ben aus. Zwi­schen­zeit­lich hat­te es schon Über­le­gun­gen ge­ge­ben, die Pflan­ze dem Kom­post zu über­ant­wor­ten oder um­zu­set­zen. Aber ers­te­res schien un­dank­bar, und zwei­tes mö­gen Pfingst­ro­sen gar nicht. Die Schön­heit der Pfingst­ro­se ent­fal­tet sich lang­sam.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.