Ran­da­le bei Bren­ner-De­mo

Aus­schrei­tun­gen. Bis zu 500 ge­walt­be­rei­te Ak­ti­vis­ten pro­tes­tier­ten am Bren­ner ge­gen die ge­plan­ten Grenz­kon­trol­len.

Die Presse am Sonntag - - Nachrichten -

Wi­en/Bren­ner. Bei ei­ner De­mons­tra­ti­on ge­gen die ge­plan­ten Grenz­kon­trol­len am Bren­ner ist es am Sams­tag­nach­mit­tag zu Aus­schrei­tun­gen ge­kom­men.

Bis zu 500 teil­wei­se ge­walt­be­rei­ten De­mons­tran­ten mar­schier­ten von ita­lie­ni­scher Sei­te in Rich­tung des Bahn­hofs Bren­ner und ver­such­ten von der vor­ge­ge­be­nen Rou­te in Rich­tung ös­ter­rei­chi­scher Gren­ze ab­zu­wei­chen. Den Ca­ra­bi­nie­re ge­lang es zwar, die groß­teils ita­lie­ni­schen Ak­ti­vis­ten in das Bahn­hofs­ge­bäu­de zu drän­gen – dort war­fen die­se aber mit ben­ga­li­schen Feu­ern, Knall­kör­per und St­ei­nen auf die Po­li­zis­ten. Schließ­lich rie­gel­te die Po­li­zei – die sich mit Schlag­stö­cken und Schutz­schil­den ge­gen die De­mons­tran­ten ver­tei­dig­te – das Are­al ab, die La­ge be­ru­hig­te sich wie­der.

We­ni­ge St­un­den zu­vor hat­ten In­nen­mi­nis­ter So­bot­ka und Ti­rols Lan­des­haupt­mann Plat­ter (bei­de ÖVP) die Grenz­kon­trol­len bei der Ver­samm­lung der Süd­ti­ro­ler Volks­par­tei (SVP) in Meran ver­tei­digt. „Der Bren­ner ist ein Sym­bol für Eu­ro­pa, aber den Schlep­pern ist das egal“, so So­bot­ka. Die Kon­trol­len wür­den „nicht schlimm wer­den“, wenn es nicht er­neut zu un­kon­trol­lier­ten Flücht­lings­strö­men kom­me. Plat­ter kri­ti­sier­te auch FPÖ-Chef Stra­che, der sich für die Wie­der­ver­ei­ni­gung Ti­rols aus­ge­spro­chen hat­te.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.