Aus Lei­den­schaft für den Wein – die Pre­miu

Die Presse am Sonntag - - Österreich -

Ge­nuss­vol­le Ge­las­sen­heit, sanf­te Hü­gel und Wein­ber­ge, die un­end­li­che Wei­te der Fel­der, so weit das Au­ge reicht – das Wein­vier­tel, das Land der idyl­li­schen Kel­ler­gas­sen, die­se end­lo­se Hü­gel­land­schaft nörd­lich von Wi­en, ist noch ei­ne ur­tüm­li­che Land­schaft. Das Wein­vier­tel ist ein Ort zum Er­ho­len, Ent­de­cken und Ge­nie­ßen.

Pre­mi­um­wein­gü­ter Wein­vier­tel

15 nam­haf­te Wein­gü­ter und ei­ne Mis­si­on – die Pre­mi­um­wein­gü­ter Wein­vier­tel ver­ei­nen die be­deu­tends­ten Wein­bau­be­trie­be von Ös­ter­reichs größ­tem Wein­bau­ge­biet. Rund 13.350 Hekt­ar Reb­flä­che um­fasst das Wein­vier­tel. Ein wei­tes Land und ein Mo­sa­ik aus ver­schie­de­nen Bö­den und Klein­kli­ma­ta. 2002 ge­grün­det, ha­ben sie als Leit­be­trie­be die Ein­füh­rung der Her­kunfts­ka­te­go­rie Wein­vier­tel DAC für Grü­nen Velt­li­ner mit gro­ßem En­ga­ge­ment und Er­folg un­ter­stützt. Sie sind die Frei­geis­ter un­ter den Wein­viert­ler Win­zern, ihr An­spruch ist kein ge­rin­ger, heißt es doch, in ih­ren Wei­nen glei­cher­ma­ßen Ge­biet und Be­son­der­heit der ver­schie­de­nen La­gen aus­zu­drü­cken. Dies ge­schieht fern­ab jeg­li­cher Mo­den oder Trends, denn die­se Top­win­zer ori­en­tie­ren sich nur an der Na­tur, ih­rer Er­fah­rung und ih­rem Ge­fühl. Die Prä­zi­sie­rung und Wei­ter­ent­wick­lung der Wein­viert­ler Wein­sti­lis­tik, auch in ih­rer Sor­ten­viel­falt, ist zen­tra­ler Teil die­ser Ak­ti­vi­tä­ten.

Ein Ort der Be­geg­nung

Auf den Hän­gen des Bi­sam­bergs und in den bes­ten La­gen in Ha­gen­brunn, Wi­en-Stam­mers­dorf, En­zers­feld und Stüt­zen­ho­fen kul­ti­vie­ren Ani­ta und Ru­di Schwarz­böck vor al­lem Velt­li­ner, Ries­ling und Zwei­gelt. Das Sor­ti­ment ist hin­sicht­lich Viel­falt, Tie­fe und Qua­li­tät be­acht­lich, Sor­ten wie Gel­ber Mus­ka­tel­ler, Grau­bur­gun­der, Ge­misch­ter Satz oder Mer­lot er­gän­zen das um­fang­rei­che An­ge­bot. Bei den La­gen­wei­nen legt Ru­di Schwarz­böck, Ob­mann der Pre­mi­um­wein­gü­ter Wein­vier­tel, Wert auf na­tür­li­che Wein­be­rei­tung und gibt sei­nen Wei­nen viel Zeit. So ent­ste­hen lang­le­bi­ge Wei­ne, die nach ei­ni­gen Jah­ren Fla­schen­rei­fe zu ih­rer Hoch­form auf­lau­fen. Doch Ru­di und Ani­ta kön­nen nicht nur ge­halt­vol­le Wei­ne er­zeu­gen. Jüngs­tes Pro­jekt sind die drei su­per­leich­ten Wei­ne von ni­ne&fi­ne, mit nur neun Pro­zent vol., ide­al für den som­mer­li­chen Trink­ge­nuss. Das Wein­gut Schwarz­böck ist ein Ort der Be­geg­nung, mehr­mals im Jahr fin­den hier Ver­an­stal­tun­gen statt. Selbst Welt­star An­na Netreb­ko konn­te sich bei ei­nem Wein- gut­be­such von der Qua­li­tät der Wei­ne über­zeu­gen und zu ih­rer Hoch­zeit in Wi­en kre­den­zen.

Der char­man­te Fa­mi­li­en­be­trieb

Trotz sei­ner be­acht­li­chen Ent­wick­lung in den ver­gan­ge­nen drei Jahr­zehn­ten blieb das Wein­gut R&A Pfaffl, was es war: ein char­man­ter Fa­mi­li­en­be­trieb. Adel­heid und Ro­man Pfaffl be­wirt­schaf­ten ge­mein­sam mit den Ge­schwis­tern Hei­de­ma­rie Fi­scher und Ro­man Jo­sef Pfaffl fast 80 Hekt­ar Wein­gär­ten, auf­ge­teilt auf elf Ge­mein­den. Da­bei be­wirkt die en­ge Zu­sam­men­ar­beit zwi­schen den Ge­ne­ra­tio­nen den pri­ckeln­den Mix aus Er­fah­rung und jun­gen, fri­schen Ide­en. Die Krea­ti­vi­tät kommt vor al­lem der Pa­ra­der­ebs­or­te, dem Grü­nen Velt­li­ner, zu­gu­te und prä­sen­tiert sich von fruch­tig-sprit­zig bis kräf­tig-kom­plex.

FO­TO: SCHLOSSWEINGUT MALTESER RITTERORDEN

Das Wein­vier­tel lädt mit sei­ner herr­li­chen Land­schaft, sei­nen her­aus­ra­gen­den Wei­nen und sei­nen Win­zer­per­sön­lich­kei­ten zum Be­such ein.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.