N°- 342

Die Presse am Sonntag - - Spiel -

Waag­recht 4 Ex­tre­mi­tä­ten an be­tag­tem Ab­do­men? Ein An­reiz, we­ni­ger mo­dern zu woh­nen! 13 Wer ver­mut­lich auf­steht, so­bald der Hahn kräht. 14 Bei die­sem könn­te man da­von aus­ge­hen, er wür­de et­was vom Bau­en ver­ste­hen, wie an der Al­ham­bra zu se­hen. 15 Wer leicht weg­weht, so­fern er nicht aus Geld be­steht. 16 Kurz für den Vor­stand, wird auch hier­zu­lan­de häu­fig so ge­nannt. 17 Wo­für die­ses Kür­zel steht, hat oft schon Te­ra­bytes an Spei­cher­ka­pa­zi­tät. 18 Beim Rech­nen wä­re sie hin­der­lich, in zwei­er­lei Hin­sicht. 21 Kein Christ – wo so man­che Schnu­cke frisst. 23 Ver­liert im­mer mehr Ge­län­de: 30 waag­rechts En­de. 24 Kann Be­rüh­run­gen spü­ren, und das kann zu Um­wick­lun­gen füh­ren. 26 Sie sind nie­mals leer, sie zu be­stei­gen fällt meist schwer. 28 Sie ist in En­g­land zu be­glei­chen – ein Ge­or­ge muss­te ihm wei­chen. 30 Kaum et­was schmeckt, wer ganz Na­tür­li­ches schleckt. 31 „Cup der gu­ten Hoff­nung“in der Er­qui­ckung. 32 Zeug­nis KENDOKU un­se­rer Ab­hän­gig­keit, geht auch nicht weg im Lau­fe der Zeit. 33 Goe­the fiel das ein: „Ein [. . .], den al­le has­sen, der muss et­was sein.“34 Was auf ei­nen selbst ver­weist, wo 23 waag­recht ist heißt. 35 Schwer ist von dem Sym­bol aufs Ele­ment zu schlie­ßen: Kann un­ter Nor­mal­be­din­gun­gen flie­ßen. 36 Neue Leh­re, die mit ei­nem Gra­e­cum leich­ter als sol­che zu er­ken­nen wä­re. Senk­recht 1 Nicht für mehr­gän­gi­ge Me­nüs ge­dacht: Ist im­mer oben ab­ge­flacht. 2 An wem sich Adam und Eva lab­ten, in dem muss sich sprich­wört­lich ei­ner be­fun­den ha­ben. 3 Um­rahm­te Prä­po­si­ti­on in der ers­ten waag­rech­ten De­fi­ni­ti­on. 4 Was in der lee­ren Wan­ne üb­rig bleibt? Wer ab­scheu­li­che Din­ge be­treibt! 5 Was ent­steht, wenn man ei­nen frisch be­nutz­ten 15 waag­recht ab­legt. 6 King Kong hat eins er­klom­men, das kann kaum oh­ne die­se Be­zeich­nung aus­kom­men. 7 Wer Ido spricht, wird dar­un­ter HASHIWOKAKERO Lö­sung Kreuz­wort­rät­sel der ver­gan­ge­nen Wo­che: Luft ver­steh’n: Gibt’s mitt­ler­wei­le als Top-Le­vel-Do­main. 8 An des­sen En­de steht ein sprach­be­gab­ter Star: Wer in Ita­li­en oft mehr als der Auf­pas­ser der Da­me war. 9 Auch um­ge­kehrt ver­häng­nis­voll: Wird er ge­lau­fen, fin­det das wohl kei­ner toll. 10 Wer ihn pflegt, oft ei­nen Groll ge­gen Mul­le hegt. 11 Soll ihr Job ge­lin­gen, muss sie et­was zum Klin­gen brin­gen. 12 Je nach­dem, wie man das sieht, lässt sich sa­gen, dass es de­rer vier bis sie­ben gibt. 19 Ha­be ich er­wähnt so­eben – will man das tun, soll­te es ein 27 senk­recht da­für ge­ben. 20 Wer meist ein biss­chen raucht: Wird im Som­mer häu­fi­ger ge­braucht. 22 Nach Bru­ce kam er, als zeit­wei­lig All­mäch­ti­ger. 25 Die­ser Na­me für das Rei­ter­lein fiel ara­bi­schen As­tro­no­men ein. 27 Das von Era­tosthe­nes ist als Me­tho­de auf­zu­füh­ren, um Prim­zah­len auf­zu­spü­ren. 29 Darts-Spiel? Nur eins nützt im Soc­cer nicht viel! SKYLINE

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.