Blatt­li­nie

NACH­RICH­TEN AUS DER RE­DAK­TI­ONS­KON­FE­RENZ

Die Presse am Sonntag - - Die Seite Zwei - NO

Heu­te darf ich wie­der ein Pro­dukt aus un­se­rer Krea­tiv­werk­statt emp­feh­len: das neu­es­te Heft aus der »Pres­se«-»Ge­schich­te«-Rei­he, ein sub­jek­ti­ver Streif­zug durch die Fuß­ball-Ären.

An­läss­lich der in Kür­ze be­gin­nen­den Fuß­ball-Eu­ro­pa­meis­ter­schaft in Frank­reich, für die sich das ös­ter­rei­chi­sche Na­tio­nal­team erst­mals auf sport­li­chem We­ge qua­li­fi­zie­ren konn­te, er­scheint in der „Pres­se“-„Ge­schich­te“-Rei­he das Heft „Von Sin­delar bis Ala­ba – die Ge­schich­te des ös­ter­rei­chi­schen Fuß­balls“. Da­für be­geis­ter­ten sich fuß­ball­af­fi­ne Au­to­ren aus der ge­sam­ten „Pres­se“-Re­dak­ti­on: von US-Kor­re­spon­dent Oli­ver Grimm über Kol­le­gen aus In­nen­po­li­tik, Au­ßen­po­li­tik und Wirtschaft bis zu Sonn­tags­che­fin Ul­ri­ke Wei­ser. Auch Frie­de­ri­ke Leibl-Bür­ger, Che­fin vom Di­enst, und Nor­bert May­er, Feuille­ton-Doy­en, schrie­ben un­ter stren­ger Auf­sicht der „Pres­se“Sport­re­dak­ti­on über die schöns­te Haupt­sa­che der Welt. Un­ter der Lei­tung von Vi­ze­chef­re­dak­teur Florian Asa­mer zeich­nen sie nicht nur die wich­tigs­ten fuß­bal­le­ri­schen Sta­tio­nen nach, son­dern vor al­lem auch die his­to­ri­schen, po­li­ti­schen und so­zia­len Ent­wick­lun­gen rund­her­um.

Ziel war nicht die Voll­stän­dig­keit, son­dern ein bun­ter, oft recht sub­jek­ti­ver Blick auf ver­schie­de­ne Fuß­ball-Ären, die uns oft stär­ker prä­gen als an­de­re – ob­jek­tiv be­deu­ten­de­re – Er­eig­nis­se. Mein Dank gilt ne­ben al­len Ge­nann­ten und Nicht­ge­nann­ten un­se­rer Re­dak­ti­ons­ma­na­ge­rin Ti­na Sta­ni, die die Pro­duk­ti­on mit Asa­mer ver­ant­wor­tet, und dem un­glaub­lich stress­re­sis­ten­ten Lay­out-Gott Mat­thi­as Eber­har­ter. Zu be­stel­len ist es un­ter die­pres­se.com/ge­schich­te – für Abon­nen­ten um 6,90 und hof­fent­lich künf­ti­ge um 8,90 Eu­ro. Zu dan­ken ha­be ich auch dem In­nen­po­li­tik-Res­sort, das mit Prä­si­dent­schafts­wahl und Kanz­ler­wech­sel rund um die Uhr im Ein­satz ist: Die Trup­pe um Karl Et­tin­ger, Oli­ver Pink und Diet­mar Neu­wirth leis­tet da Gro­ßes. Und hat mich dau­ernd als spä­ten Au­tor am Hals.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.