Ers­te Li­ga: St. Pöl­ten darf nach lan­gem War­ten die Rück­kehr in die Bun­des­li­ga pla­nen

Die Presse am Sonntag - - Sport -

St. Pöl­ten. Nur ein Punkt fehlt dem Sport­klub Nie­der­ös­ter­reich St. Pöl­ten, um den Fans in der Lan­des­haupt­stadt nach 22 Jah­ren wie­der Ober­haus­fuß­ball zu bie­ten. Nach dem 3:2-Heim­sieg (nun sechs Punk­te Vor­sprung) ge­gen den Ti­tel­ri­va­len Lask in der aus­ver­kauf­ten NV-Are­na steht das Team von Trai­ner Karl Dax­ba­cher vor dem Auf­stieg. In der vor­letz­ten Run­de am Frei­tag kann der Ti­tel in Wr. Neu­stadt fi­xiert wer­den. Fuß­ball hat in St. Pöl­ten ei­ne wech­sel­haf­te Ge­schich­te er­lebt. Vom ers­ten Tref­fer durch Ex-Welt­meis­ter Ma­rio Kem­pes für VSE (Voith-Schwar­ze Elf ) in der ers­ten Di­vi­si­on 1988 zum Kon­kurs im März 1995 nach dem Ab­stieg 1994 und über den Neu­be­ginn 1998 als FCN (FC Nie­der­ös­ter­reich) nach der Fu­si­on mit Zweit­di­vi­sio­när Ge­ras­dorf bis zum neu­er­li­chen Kon­kurs­ver­fah­ren und Li­zenz­ent­zug En­de Fe­bru­ar 2000 (nach un­rühm­li­chem In­ter­mez­zo mit ei­nem Hoch­stap­ler als Flash St. Pöl­ten) gab es Hochs, aber auch zahl­rei­che Tiefs.

Im Ju­ni 2000 wur­de der SKN St. Pöl­ten ge­grün­det und durf­te dank Über­nah­me des Bun­des­nach­wuchs­zen­trums in der fünf­ten Spiel­klas­se be­gin­nen. Von da an ging’s berg­auf, zu­nächst mit Dax­ba­cher (2000–2002) und Fren­kie Schin­kels (2002–2004) als Trai­ner. 2007/08 ge­lang un­ter Lang­zeit­coach Mar­tin Scherb (2007–2013) der Auf­stieg in die Ers­te Li­ga. Mit Rück­keh­rer Dax­ba­cher (63) als Trai­ner und Schin­kels (53) als Sport­li­chem Lei­ter steht der SKN nun vor dem Auf­stieg in die Bun­des­li­ga. „Wenn es dann tat­säch­lich Rea­li­tät ist, dann ist es mein schwie­rigs­ter und da­mit wert­volls­ter Ti­tel“, er­klär­te Dax­ba­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.