Rauch­alarm vor Ab­sturz

Die Ur­sa­che für den Ab­sturz der Egypt-Air-MŻ­schi­ne ist un­klar. Vor dem Ab­sturz wur­de Rauch­alarm in der Nä­he des Cock­pits aus­ge­löst.

Die Presse am Sonntag - - Nachrichten -

Köln. Un­mit­tel­bar vor dem Ab­sturz der Egypt-Air-Ma­schi­ne (Flug MS804) über dem Mit­tel­meer hat es Rauch­alarm an Bord des Air­bus 320 ge­ge­ben. Der Rauch sei aus dem Toi­let­ten­be­reich im vor­de­ren Teil der Ma­schi­ne ge­mel­det wor­den, sag­te ei­ne Spre­che­rin der zi­vi­len fran­zö­si­schen Luft­fahrt­si­cher­heits­be­hör­de BEA am Sams­tag in Pa­ris. Die­ser Be­reich be­fin­det sich bei Ma­schi­nen die­ses Typs in di­rek­ter Nä­he des Cock­pits. Ein Rück­schluss auf die Ur­sa­che des Un­falls sei aber nicht mög­lich. Da­zu müss­ten die Flug­schrei­ber ge­fun­den und die Da­ten aus­ge­wer­tet wer­den.

Das Ex­per­ten­netz­werk Avia­ti­on He­rald ver­öf­fent­lich­te ei­nen Aus­zug des Da­ten­funk­sys­tems Acars, das au­to­ma­tisch Nach­rich­ten zwi­schen Ver­kehrs­flug­zeu­gen und Bo­den­sta­tio­nen über­mit­telt. Die­se deu­ten auf ein plötz­lich auf­tre­ten­des Er­eig­nis im rech­ten vor­de­ren Be­reich des Flug­zeugs hin.

Der Egypt-Air-Flug MS804 war mit 66 Pas­sa­gie­ren (dar­un­ter laut „Bild“Zei­tung drei Sky Mar­shals, al­so Flug­si­cher­heits­be­glei­ter) auf dem Weg von Pa­ris nach Kai­ro, als die Ma­schi­ne in der Nacht auf Don­ners­tag zwi­schen der grie­chi­schen In­sel Kar­pa­thos und dem ägyp­ti­schen Fest­land vom Ra­dar ver­schwand. Ei­nen Tag da­nach ent­deck­te das ägyp­ti­sche Mi­li­tär Trüm­mer­tei­le so­wie den Teil ei­ner Lei­che im Meer. In der Schweiz wur­den bei ei­nem Zu­sam­men­prall ei­nes ICE-Zugs mit ei­nem Rei­se­bus auf ei­nem Bahn­über­gang min­des­tens 17 Per­so­nen ver­letzt. Der Un­fall er­eig­ne­te sich am Frei­tag­abend in In­ter­la­ken im Ber­ner Ober­land. Der Un­fall­her­gang war un­klar, die Po­li­zei nahm Er­mitt­lun­gen auf.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.