Come­back in Bun­des­li­ga St. Pöl­ten fei­ert Auf­stieg

24 ST­UN­DEN AK­TU­EL­LE NACH­RICH­TEN AUF Pla­nun­gen lau­fen, Sport©irek­tor Schin­kels denkt an Rück­tritt.

Die Presse am Sonntag - - Sport -

St. Pöl­ten. Mit ei­nem kla­ren 3:0-Er­folg im Nie­der­ös­ter­reich-Der­by ge­gen Wie­ner Neu­stadt hat der SKN St. Pöl­ten erst­mals in sei­ner noch jun­gen Ge­schich­te den Auf­stieg in die Bun­des­li­ga be­sie­gelt. Ei­ne Run­de vor Schluss weist der Klub, der erst 2000 aus der Tau­fe ge­ho­ben wur­de, un­ein­hol­ba­re acht Punk­te Vor­sprung auf Ver­fol­ger Lask auf. Die nie­der­ös­ter­rei­chi­sche Lan­des­haupt­stadt wird da­mit 2016/17 22 Jah­re nach dem Ab­schied des in­of­fi­zi­el­len Vor­gän­gers, VSE St. Pöl­ten, wie­der im Ober­haus ver­tre­ten sein.

„Es ist voll­bracht. Es ist ein gro­ßer St­ein vom Her­zen ge­fal­len, man ist doch sehr an­ge­spannt wäh­rend des Spiels. Fuß­ball ist oft sehr un­be­re­chen­bar“, sag­te Trai­ner Karl Dax­ba­cher, nach­dem Se­go­via (50.), ein Ei­gen­tor von Pfis­ter (60.) so­wie Brandl (67.) den 25. Sieg in die­ser Sai­son fi­xiert hat­ten. Mit ak­tu­ell 77 Zäh­lern könn­te im Heim­spiel ge­gen Schluss­licht FAC am Mitt­woch, wenn auch der Meis­ter­tel­ler über­ge­ben wird, zu­dem ein neu­er Punk­te­re­kord in der Ers­ten Li­ga auf­ge­stellt wer­den. „Ur­sprüng­lich ha­be ich nicht zu träu­men ge­wagt, dass wir das schaf­fen“, sag­te Dax­ba­cher, der St. Pöl­ten letz­ten Som­mer über­nom­men hat.

Die Pla­nun­gen für die Bun­des­li­ga sind be­reits am Lau­fen. „Wir brau­chen Ver­stär­kun­gen“, er­klär­te Dax­ba­cher. Ob Sport­ma­na­ger Fren­kie Schin­kels be­tei­ligt sein wird, ist noch of­fen. Der Ex-Team­spie­ler denkt nach dem größ­ten Er­folg der Klub­ge­schich­te an Rück­tritt. „Für mich ist die Sa­che rund“, sag­te der 53-Jäh­ri­ge, der in St. Pöl­ten be­reits Spie­ler und Trai­ner war. „Ich ha­be auch an­de­re Jobs“, mein­te Schin­kels im Hin­blick auf sei­ne Tä­tig­kei­ten als TV-Ex­per­te und Ko­lum­nist. „Sport­di­rek­tor in der Bun­des­li­ga? Ich muss schau­en, wie ich das ma­chen möch­te.“

Ge­trenn­te We­ge ge­hen Wa­cker Inns­bruck und Trai­ner Klaus Schmidt.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.