ÖVP-Chef for­dert Umori­en­tie­rung der So­zi­al­part­ner

Die Presse am Sonntag - - Nachrichten -

Wi­en. Vi­zekanz­ler Rein­hold Mit­ter­leh­ner ver­langt von den So­zi­al­part­nern ei­ne kom­plet­te Än­de­rung. „Ich emp­feh­le ih­nen ei­ne Ori­en­tie­rung auf das, was Ös­ter­reich braucht, und nicht auf das, was die je­wei­li­ge Grup­pe gera­de braucht“, sagt er ÖVP-Chef im „Ku­ri­er“.

Die So­zi­al­part­ner müss­ten „die In­ter­es­sen des Stand­orts und die in­ter­na­tio­na­le Ebe­ne in den Fo­kus rü­cken, nicht nur das, was sie der ei­ge­nen Kli­en­tel gera­de güns­tig ver­kau­fen kön­nen“. Der­zeit wür­den die Ar­beit­neh­mer dau­ernd die Aus­wei­tun­gen so­zia­ler Rech­te und die Ar­beit­ge­ber stän­dig Steu­er­er­leich­te­run­gen for­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.