Ein Wei­ser in der Ei­sen­bahn

Die Presse am Sonntag - - Lesenhören - THO­MAS KRAMAR

Ste­ve Gunn: »Park Bench Smi­le«. Un­ter den wun­der­ba­ren Rhyth­men, die uns die Tech­nik be­schert hat, ist je­ner der Ei­sen­bahn viel­leicht der schöns­te. Er hat zu­gleich et­was Krei­sen­des und Vor­wärts­drän­gen­des, zu ihm lässt sich bes­tens grü­beln, et­wa über das Wer­den und Ver­ge­hen. Das tut Ste­ve Gunn in die­sem Song, und er sin­niert zu­gleich dar­über, wie der Song in sei­nem Kopf ent­steht: „Mo­ving with a slight of hand, pus­hing on a cos­mic plan, sum­mon all the­se tricks now for a song.“Ge­nau, das klingt nach den ganz frü­hen Sieb­zi­ger­jah­ren, je­ner Ära, als die Hips­ter – die da­mals Hip­pies wa­ren – am liebs­ten auf ei­ner Park­bank sa­ßen, wei­se lä­chel­ten und Sät­ze wie „It’s all the sa­me“sag­ten. Auch das sagt Gunn hier, und er spielt zum sub­ti­len Swing des Schie­nen­stran­ges schließ­lich ein lan­ges, wei­ses, ab­ge­klär­tes Gi­tar­ren­so­lo, wie es einst Jer­ry Gar­cia von Gra­te­ful De­ad spiel­te. So alt­mo­disch, dass es längst zeit­los ist. Schön so­wie­so.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.