Ehen Sie­ger aus

Die Presse am Sonntag - - Österreich -

bei den Bur­gun­dern konn­te der Wein­hof Ul­rich mit sei­nem Erup­ti­on weiß Char­don­nay er­rin­gen und das Wein­gut Frau­wall­ner hol­te mit sei­nem un­ver­gleich­li­chen Sau­vi­gnon Pri­vat den Sieg der La­gen Sau­vi­gnons nach Stra­den. Der Ge­würz­tra­mi­ner wird im­mer mehr auch als tol­ler Spei­sen­be­glei­ter ent­deckt, die Aus­bau­art der Sor­te als tro­cke­ne und halb tro­cke­ne Ge­würz­tra­mi­ner fin­det lau­fend mehr Freun­de. Pe­ter Skoff aus Gamlitz konn­te sei­nen Ge­würz­tra­mi­ner Gamlitz an die Spit­ze füh­ren und da­mit der oft ver­kann­ten Sor­te ei­nen neu­en Stel­len­wert ge­ben.

Frisch, fruch­tig – rot

Ei­ne Be­son­der­heit im Be­werb stellt der stei­ri­sche Rot­wein dar. Dass Rot­wein auch in der Stei­er­mark präch­tig ge­deiht, hat sich mitt­ler­wei­le bei Wein­ken­nern her­um­ge­spro­chen. Von der dies­jäh­ri­gen Rot­wein­qua­li­tät war auch die Ver­kos­ter­ju­ry be­geis­tert. In der Ka­te­go­rie kräf­ti­ge Rot­wein­viel­falt, bei der sämt­li­che Sor­ten, auch Cu­vées, er­laubt sind, die min­des­tens ein Jahr alt sein müs­sen, konn­te Il Uni­co Ot­ters­bach­tal vom Wein­hof Rauch über­zeu­gen, in der Grup­pe kräf­ti­ger Zwei­gelt ge­wann der Blaue Zwei­gelt Aun­berg vom Wein­hof Thur­nerSee­ba­cher und die Grup­pe fruch­tig-klas­si­sche Rot­wei­ne ge­wann das Wein­gut Glatz mit Blau­er Zwei­gelt Klas­sik und zeig­te ein­mal mehr, dass auch die Süd­ost­stei­er­mark ein herr­li­ches Rot­wein­land sein kann. Den pri­ckeln­den Sieg mit sei­nem Mus­ka­tel­ler Sekt hol­te sich in alt­be­währ­ter Wei­se das Wein­gut Schnee­ber­ger aus Heim­schuh.

Auf Ent­de­ckungs­rei­se zu den Bes­ten

Wer wis­sen will, wie Sie­ger schme­cken, kommt in die Stei­er­mark. Denn das Stei­ri­sche Wein­land ist die wahr­schein­lich schöns­te Ver­bin­dung von Na­tür­lich­keit, un­be­rühr­ter Land­schaft und bo­den­stän­di­gen Men­schen, und die stei­ri­schen Bu­schen­schen­ken sind Or­te, in de­nen Gast­freund­schaft und Ge­müt­lich­keit noch ge­lebt wer­den. In kei­nem an­de­ren Wein­bau­ge­biet Eu­ro­pas wer­den so vie­le ver­schie­de­ne Rebs­or­ten kul­ti­viert und aus­ge­baut wie in der grü­nen Mark. Bei ei­nem Glas Wein mit Blick über die Wein­ber­ge kann man sei­nen ganz per­sön­li­chen Sie­ger kü­ren. Al­le Sie­ger und Fi­na­lis­ten fin­det man un­ter: www.lan­des­sie­ger.at

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.