Noch ex­klu­si­ver rei­sen

Die Presse am Sonntag - - Eco -

Mit der Di­ners-Club-Kre­dit­kar­te lässt sich bei Flug­rei­sen schnel­ler ein­che­cken und be­quem in der Air­port Lounge auf den Ab­flug war­ten – so be­ginnt der Ur­laub oder die Ge­schäfts­rei­se ganz ent­spannt.

Ob Viel­flie­ger oder klas­si­scher Som­mer­ur­lau­ber – das Aben­teu­er star­tet in der Re­gel auf dem Flug­ha­fen. Lan­ge War­te­schlan­gen vor den Check-in-Schal­tern und hek­ti­sches Trei­ben kön­nen die Vor­freu­de auf die Rei­se stark trü­ben. Di­ners Card setzt al­les da­ran, sei­nen Kun­den die op­ti­mals­ten Rei­se­be­din­gun­gen zu schaf­fen – von der Rei­se­bu­chung über den Ab­flug bis zur Rück­kehr.

Gu­ter Start in den Ur­laub

Aber der Rei­he nach: Man er­reicht den Flug­ha­fen, man fliegt Eco­no­my Class und am Check-in-Schal­ter drän­gen sich die Men­schen­mas­sen. Gut, wer jetzt im Be­sitz ei­ner Di­ners-Club-Kre­dit­kar­te ist. Denn mit Gold-, Golf- und Vin­ta­ge-Card darf man, un­ab­hän­gig da­von, ob man Bu­si­ness- oder Eco­no­my­Class ge­bucht hat, den we­sent­lich ra­sche­ren Gang über den Bu­si­nes­sCheck-in be­nut­zen. Auf dem Wie­ner Flug­ha­fen er­spart man sich mit al­len Di­ners-Club-Kre­dit­kar­ten auch das lan­ge An­stel­len vor dem Se­cu­ri­ty-Check und hat das Recht, die Fast La­ne/Prio­ri­ty La­ne zu ver­wen­den. Da­durch ver­kürzt sich auch die Dau­er der War­te­zeit beim Se­cu­ri­ty­check auf ein Mi­ni­mum.

An­ge­neh­me War­te­zeit

Wer ra­scher durch Check-in und Se­cu­ri­ty-Check ge­langt, kommt auch schnel­ler in den Ge­nuss der Air­port Lounge. Al­le Di­ners-Club­Card-Kar­ten­mo­del­le er­mög­li­chen den Kar­ten­be­sit­zern den Zu­gang zu der­zeit welt­weit 600 Air­port Loun­ges. Ten­denz stei­gend. Hier war­tet der Rei­sen­de in ent­spann­ter At­mo­sphä­re auf sei­nen Ab­flug. Es gibt Snacks und In­ter­net so­wie wei­te­re Ser­vices wie et­wa Ko­pie­rer, Te­le­fon, Fax. Kos­ten­los ist der Zu­tritt ab ei­nem Kre­dit­kar­ten-Jah­res­um­satz von 3600 Eu­ro in­ner­halb der letz­ten 365 Ta­ge vor dem Lounge-Be­such – das ent­spricht ei­nem mo­nat­li­chen Um­satz von 300 Eu­ro. Pro Jahr sind bis zu zwölf Lounge-Be­su­che mög­lich. Die meis­ten Men­schen flie­gen kaum öf­ter, aber na­tür­lich kön­nen die Air­port Loun­ges theo­re­tisch auch we­sent­lich häu­fi­ger be­sucht wer­den, al­ler­dings fällt dann ein Kos­ten­bei­trag von je­weils 20 Eu­ro pro Zu­tritt an. Es kön­nen auch Be­gleit­per­so­nen in die Air­port Lounge mit­ge­nom­men wer­den. Auch hier ist der Zu­tritts­preis von 20 Eu­ro zu be­glei­chen.

Sorg­los rei­sen

Im Flug­zeug spie­len Gold-, Gol­fund Vin­ta­ge-Kar­ten er­neut ih­re Pre­mi­um­vor­tei­le aus und ge­wäh­ren zehn Pro­zent Ra­batt bei Bord­ein­käu­fen in der AUA.

Ge­ne­rell bie­tet je­de Di­ner­sClub-Kar­te gu­te Rei­se­ver­si­che­rungs­pa­ke­te. Bei al­len Kar­ten ist ein um­fang­rei­ches Ver­si­che­rungs­pa­ket in­klu­diert, wie die Rei­se­ge­päck­ver­si­che­rung für bis zu 2000 Eu­ro und die Pri­vat­haft­pflicht­ver­si­che­rung für bis zu 750.000 Eu­ro, Be­hand­lungs­kos­ten im Aus­land bis zu 150.000 Eu­ro so­wie Not­t­rans­port- und Rei­sestor­no­ver­si­che­rung. Der Kun­de ist be­reits ab der An­zah­lung der Rei­se ver­si­chert. Ge­ne­rell bie­tet je­de Di­ner­sClub-Kar­te gu­te Rei­se­ver­si­che­rungs­pa­ke­te.

Für vie­le Men­schen ist die Di­ners Club Card die Kre­dit­kar­te für Rei­sen­de schlecht­hin. Das spie­gelt sich auch im Di­ners-Club-Rei­se­por­tal wi­der, auf dem es ei­ne Men­ge an Ur­laubs­an­ge­bo­ten mit Dau­er­ra­bat­tie­run­gen bei Bu­chung mit Di­ners Club Card gibt. Der­zeit um­fasst die On­line­platt­form rund 54.000 Ho­tels.

Vor­sprung durch Ser­vice

Di­ners Club nimmt die Wün­sche von Kre­dit­kar­ten­in­ha­bern ernst. Kein Kre­dit­kar­ten­un­ter­neh­men kann auf mehr Er­fah­rung im Um­gang mit Kun­den ver­wei­sen als die äl­tes­te Kre­dit­kar­te der Welt. Seit 1950 ga­ran­tiert Di­ners Club Kun­den­freund­lich­keit. Die Ser­vice­an­ge­bo­te wer­den stets ver­bes­sert. Kon­kur­renz­los ist nicht nur das Ser­vice rund um die Rei­se, son­dern et­wa auch die smar­te Teil­zah­lung Best Pay, die den Kar­ten­in­ha­ber un­bü­ro­kra­tisch und fle­xi­bel grö­ße­re Ein­käu­fe tä­ti­gen lässt. Es ste­chen auch die in­no­va­ti­ven Si­cher­heits­maß­nah­men her­vor. Di­ners Club ist die ers­te Kre­dit­kar­te der Welt mit dem kos­ten­lo­sen SSMS (Se­cu­ri­ty-SMS), die den Kar­ten­in­ha­ber um­ge­hend über je­de Kar­ten­tä­tig­keit in­for­miert. In­for­ma­tio­nen un­ter: www.di­ner­sclub.at

DI­NERS CLUB ÖS­TER­REICH

Nach dem ra­schen Check-in re­la­xed in der Air­port Lounge auf den Ab­flug war­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.