N°- 351

Die Presse am Sonntag - - Spiel -

Waag­recht 5 Man­ches hat ei­nen von Rauch, doch er wird auch im über­tra­ge­nen Sin­ne ge­braucht. 13 Ver­mach­te Ka­da­ver? Ver­ständ­li­che Re­ak­ti­on, wenn der Tod grad nah war! 14 Wer dort in In­di­en lan­det, ver­mut­lich auch am Tran­ce­strand stran­det. 15 Schwin­den – wer das vor­hat, will sich zeit­wei­lig nicht zu Hau­se be­fin­den. 16 Wur­de von den Erin­ny­en ge­jagt und starb den­noch als Kö­nig hoch­be­tagt. 17 Feu­er­bach schätz­te wohl den Schmerz: „Ein [. . .] oh­ne Lei­den ist ein [. . .] oh­ne Herz.“18 Auch auf Mo­bil­ge­rä­ten ist von dem, was dies ab­kürzt, viel er­be­ten 19 Als sol­cher wur­de 16 waag­recht zu Stro­phi­os ge­bracht, das war zu sei­nem Schutz ge­dacht. 21 Wenn der Sieg nä­her­rückt, wird das Heer oft mehr und mehr durch sie be­stückt. 24 Ist aus ei­nem an­de­ren Al­pha­bet be­kannt und wird ver­dop­pelt zum Tand. 25 Wird er als Stab ver­stan­den, soll­ten Ex­per­ten in ihm lan­den. 26 Ne­ben Ver­d­an­di und Skuld war sie an mensch­li­chem KENDOKU Miss­ge­schick schuld. 27 Be­steht manch­mal nur aus ei­nem Schein; Schlie­manns ging in die Ge­schich­te ein. 28 Ge­gen­teil vom Dun­kel­tal? Den Nes­tor-Preis ge­wann sie mal! 31 Ät­he­ri­sche ge­winnt man aus Pflan­zen, und sie kön­nen ganz ver­damp­fen. 32 Ob grün, grau oder schwarz, in je­dem Fall bil­det sie Harz. 33 Bei De­mo­krit heißt es: „Im­mer et­was Schö­nes zu [. . .], ist die Ga­be ei­nes gött­li­chen Geis­tes.“ Senk­recht 1 Durch zu­sätz­li­che oder durch­ge­stri­che­ne Buch­sta­ben ist das leich­ter zu er­ra­ten. 2 Bei die­ser Vo­gel­art spe­zi­fi­ziert der ers­te Vo­gel den zwei­ten Part. 3 Sie müs­sen nicht viel von et­was ver­ste­hen, wenn Sie im­mer nach ei­nem be­stimm­ten vor­ge­hen. 4 Kö­nigs­sohn, ge­tö­tet auf Ge­heiß von Ab­scha­lom. 5 Bl­ei­gie­ßen und Knal­len fin­den als sol­che an Sil­ves­ter Ge­fal­len. 6 Sie wünsch­te, wie der lie­be Gott zu sein, doch der Butt ließ HASHIWOKAKERO Lö­sung Kreuz­wort­rät­sel der ver­gan­ge­nen Wo­che: sich nicht dar­auf ein. 7 Ei­nen star­ken zu be­zwin­gen wird eher Ruhm ein­brin­gen. 8 Wer an dem zu ar­bei­ten hat, scheut bes­ser kei­nen Kun­den­kon­takt. 9 Bei wem gro­be Kennt­nis­se der Ana­to­mie rei­chen, um im Job Er­fol­ge zu ver­zeich­nen. 10 Falls sie nicht an Rund­bö­gen pran­gen, er­schwe­ren sie es, an den Schaum­wein zu ge­lan­gen. 11 Wel­cher Se­bas­ti­an nun im Hou­se of Lords sitzt: ist zwei­mal zu olym­pi­schem Gold ge­flitzt. 12 Un­kom­for­ta­ble Un­ter­künf­te, über die manch Un­frei­wil­li­ger si­cher schon die Na­se rümpf­te. 20 Falls Sie sich schla­gen, kön­nen Sie von Glück sa­gen, wenn Sie nur die­se da­von­tra­gen. 22 Poe­ten könn­ten Han­tel­schei­ben treff­lich mit die­sem Wort be­schrei­ben. 23 Was gen Or­ne fließt oder was der Ja­pa­ner wie So­ba ge­nießt. 26 Latei­ni­scher Bär oh­ne En­dung, fin­det in der Schweiz als Na­me Ver­wen­dung. 29 Es be­glei­chen die Bul­ga­ren da­mit ih­re Wa­ren. 30 Kurz ge­sagt: ein Gra­fik­for­mat. SKY­LINE

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.