Die­ser schlaue Fuchs sagt »Dan­ke« auf »Ich lie­be dich«

DER FAN­TAS­TI­SCHE MR. FOX

Die Presse am Sonntag - - Kultur - GE­LE­SEN VON

nicht nur das! Dahl hat ihn mit ei­ner Rei­he wei­te­rer We­sens­zü­ge aus­ge­stat­tet, die die Lek­tü­re des dün­nen Büch­leins zum Ge­nuss ma­chen. Der Fuchs, ein mu­ti­ger Typ und für­sorg­li­cher Va­ter, ist zum Bei­spiel auch ziem­lich ei­tel. Dass die Bau­ern ihm den fe­schen Schwanz ab­schie­ßen, trifft ihn sehr: „Sprich bit­te nicht dar­über“, sagt er dem Dachs, der nach­ge­fragt hat. „Es ist ein schmerz­vol­les The­ma.“

So liest man schmun­zelnd und manch­mal stau­nend, wie die Tie­re die üb­len Bau­ern über­lis­ten – und hat da­bei frei­lich we­nig Mit­leid mit Letz­te­ren, auch wenn sie da­bei um ei­nen Teil ih­rer Er­trä­ge ge­bracht wer­den. Dahl führt mit sei­ner Er­zähl­kunst durch die­se nur auf den ers­ten Blick ein­fa­che Ge­schich­te über das Über­le­ben und ei­nen Macht­kampf zwi­schen Na­tur und Zi­vi­li­sa­ti­on. Un­schul­di­ge gibt es hier kei­ne. Da­für viel Ehr­lich­keit: „Ich lie­be dich“, sagt der Dachs ein­mal zum Fuchs. „Dan­ke“sagt der Fuchs und fährt fort, sei­ne Fa­mi­lie zu ret­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.