FAK­TEN

Die Presse am Sonntag - - Inland -

Ar­beits­lo­sen­geld.

Der An­spruch ent­steht durch vor­he­ri­ge un­selbst­stän­di­ge Er­werbs­tä­tig­keit. Wie lang be­zahlt wird, hängt von Ar­beits­dau­er und Al­ter ab. Der Grund­be­trag liegt bei 55 Pro­zent des frü­he­ren Net­to­ein­kom­mens, da­zu kön­nen Er­gän­zungs­be­trä­ge kom­men (bis zu 80 Pro­zent des Net­to­ein­kom­mens).

Not­stands­hil­fe.

Läuft das Ar­beits­lo­sen­geld aus, kann Not­stands­hil­fe bei ei­ner Not­la­ge be­an­tragt wer­den. Ein­kom­men von Ehe­part­nern wer­den an­ge­rech­net.

Min­dest­si­che­rung.

Hat je­mand kein oder nur ge­rin­ges Ein­kom­men (und we­ni­ger als 4188 Eu­ro Ver­mö­gen), wird die­se ge­währt (bis 837,76 Eu­ro im Mo­nat für Al­lein­ste­hen­de; 1256,64 Eu­ro für Ehe­paa­re, min­des­tens 150 Eu­ro für Kin­der). Oft er­gänzt die Min­dest­si­che­rung nied­ri­ge Löh­ne, Ar­beits­lo­sen­geld oder Not­stands­hil­fe (Auf­sto­cker).

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.