Kin­der, so jung . . .

Die Presse am Sonntag - - Lesenhören - THO­MAS KRAMAR

Nona­me: „Did­dy Bop“. Wer in den Neun­zi­ger­jah­ren wirk­lich sehr jung war, ist heu­te nicht mehr blut­jung – und ge­neigt, die­ses Jahr­zehnt durch ei­ne viel­leicht nicht ro­sa­ro­te, aber, sa­gen wir, oran­ge­far­be­ne Bril­le zu se­hen. Wie die Rap­pe­rin, die sich Nona­me nennt und in die­sem spät­som­mer­li­chen, fröh­li­chen, nur ganz leicht weh­mü­ti­gen Track ih­re Ni­ne­ties be­schreibt: da­mals, als sie mit Puff Dad­dy den Did­dy Bop tanz­te, B2K hör­te, Eis auf ih­re Fu­bu-T-Shirts patz­te, ih­rer Mut­ter ei­nen Zwan­zi­ger stahl und da­heim sein muss­te, be­vor die Stra­ßen­la­ter­nen an­gin­gen. Das klingt ein biss­chen nach den Fu­gees (die in den Neun­zi­gern groß wa­ren); im Re­frain singt Cam O’Bi zu ei­ner herz­er­grei­fen­den Me­lo­die herz­er­grei­fen­de Zei­len wie „This sounds li­ke every place I would go“. Dann kommt noch Kol­le­ge Rau­ry: „I am not a star, I am a me­te­or on a crash towards the earth“, er­klärt er, und in die­sem fei­nen Re­tro-Track nimmt man ihm das so­gar ab.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.