Der Mann oh­ne Ge­dächt­nis

Die Presse am Sonntag - - Lesenhören -

Kult­fi­gur II. Mit Ja­son Bourne, dem über mör­de­ri­sche Fä­hig­kei­ten ver­fü­gen­den Mann oh­ne Ge­dächt­nis, schuf Thril­ler­au­tor Ro­bert Lud­lum in den 1980er-Jah­ren ei­ne der le­gen­därs­ten Fi­gu­ren der Span­nungs­li­te­ra­tur. Nach dem Tod des Au­tors im Jahr 2001 fei­er­te Bourne auch in Hol­ly­wood gro­ße Er­fol­ge („Ja­son Bourne“läuft seit Don­ners­tag im Ki­no), seit 2004 wird die nun auf zwölf Tei­le an­ge­wach­se­ne Ro­man­se­rie durch Eric van Lust­ba­der wei­ter­ge­führt. Das ak­tu­el­le Buch ist ein so­li­der Pa­ge­tur­ner, der aber mit der vi­su­el­len Kraft der Fil­me und der phy­si­schen Prä­senz von Bourne-Darstel­ler Matt Da­mon nicht mit­hal­ten kann. phu Ro­bert Lud­lum/Eric van Lust­ba­der: „Die Bourne-Herr­schaft“, übers. v. Nor­bert Ja­ko­ber, Heyne, 528 S., 10,30 €.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.