Fa­mi­lien­sto­ry oh­ne Weich­zeich­ner

Die Presse am Sonntag - - Lesenhören -

Ro­man I. Jo¨el Di­ckers neu­er Ro­man „Das Le­ben der Bal­ti­mores“funk­tio­niert wie ein Count­down, nur nicht ganz so sim­pel: Ein wun­der­ba­res US-Ost­küs­ten­le­ben wird aus der Per­spek­ti­ve ei­nes er­wach­se­nen Schrift­stel­lers ge­zeich­net, er ist der Cou­sin der „Bal­ti­mores“, des ver­mö­gen­den Teils sei­ner Fa­mi­lie. Doch bald kün­digt sich im rück­wärts­ge­wand­ten Er­zäh­len die Ka­ta­stro­phe an, und der Le­ser blät­tert ei­ne Sei­te nach der an­de­ren schnel­ler um, auf dass sich die­se raf­fi­nier­te Weich­zeich­nung in ein tra­gi­sches Ta­bleau ver­wan­delt. Die­ser Ro­man er­zeugt ei­nen star­ken Sog. mad Jo¨el Di­cker: „Die Ge­schich­te der Bal­ti­mores“, über­setzt von A. Al­ver­mann, B. Gro­ße. Pi­per, 512 S., 24,70 €

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.