Weg­lau­fen vor der Stil­le

Die Presse am Sonntag - - Lesenhören -

Er­zäh­lung aus der Ukrai­ne. Der Ukrai­ner Ser­hij Zhadan, der der­zeit an ei­nem Ro­man über den Krieg in sei­nem Land schreibt, legt mit „Lau­fen oh­ne an­zu­hal­ten“ei­ne Er­zäh­lung vor, die die Stil­le vor ei­nem gro­ßen Knall be­schwört. Prot­ago­nist ist Sa­scha, der Ha­ge­re, der vor sei­ner Abrei­se (an die Front?) sei­ne Fa­mi­lie be­sucht. Die Be­su­che sind von Sprach­lo­sig­keit ge­kenn­zeich­net und dem Ver­ta­gen der Aus­spra­che auf ein va­ges Ir­gend­wann. Zhadan, der den Don­bass kennt wie kein an­de­rer zeit­ge­nös­si­scher Au­tor, zeich­net All­tags­sze­nen, wie man sie aus jour­na­lis­ti­schen Be­rich­ten nicht kennt. Ei­ne Aus­ga­be für Bi­b­lio­phi­le, die auf mehr hof­fen lässt. som Ser­hij Zhadan: „Lau­fen oh­ne an­zu­hal­ten“, über­setzt von Sabine Stöhr, Hay­mon, 27 Sei­ten, 16,90 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.