Schel­ling: »Müs­sen zei­gen, dass es uns mit Re­form ernst ist«

Die Presse am Sonntag - - Nachrichten -

(43.155 Zu­grif­fe)

Kann der Druck neu­er Wahl­kar­ten oh­ne Aus­schrei­bung ver­ge­ben wer­den?

©ie­pres­se.com/top3

Wi­en. Die Ra­ting­agen­tur Stan­dard & Poor’s hat die Be­wer­tung Ös­ter­reichs auf dem zweit­bes­ten Ni­veau AA+ mit sta­bi­lem Aus­blick be­las­sen. Für Fi­nanz­mi­nis­ter Hans Jörg Schel­ling ist das ein Grund, sich noch mehr an­zu­stren­gen, um das Triple A wie­der zu er­lan­gen. „Wir müs­sen zei­gen, wie ernst es uns ist, nach An­kün­di­gun­gen auch zu lie­fern, be­son­ders was die Re­duk­ti­on des Schul­den­stands und die Ab­ar­bei­tung struk­tu­rel­ler Re­for­men an­langt“, sagt Schel­ling. Be­son­de­res Au­gen­merk lie­ge auf der Bud­get­er­stel­lung und der Ab­ar­bei­tung von Alt­las­ten wie der Hy­po.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.