Ster­behil­fe für Kin©

Die Presse am Sonntag - - Nachrichten -

In Bel­gi­en hat erst­mals nach der ent­spre­chen­den Ge­set­zes­än­de­rung vor zwei Jah­ren ein Kind Ster­behil­fe be­kom­men. Es sei tod­krank ge­we­sen, sag­te der Chef der na­tio­na­len Ster­be­hil­feKom­mis­si­on. „Zum Glück gibt es nur sehr we­ni­ge Kin­der, für die Ster­behil­fe in­fra­ge kommt“, sag­te Wim Di­stel­mans. „Aber das be­deu­tet nicht, dass wir die­sen Kin­dern das Recht auf ei­nen wür­de­vol­len Tod ver­wei­gern soll­ten.“ In Chi­na wer­den nach An­ga­ben des Kraft­werks­bau­ers SNPTC in den kom­men­den zehn Jah­ren mehr als 60 neue Atom­mei­ler ent­ste­hen. Die drei gro­ßen chi­ne­si­schen Nu­klear­fir­men SNPTC, CNNC und CGN wür­den künf­tig je­weils min­des­tens zwei Atom­kraft­wer­ke pro Jahr bau­en, sag­te SNPTC-Vi­ze­prä­si­dent Zheng Ming­guang.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.