IS-Op­fer Żls Bot­schŻf­te­rin

Die Presse am Sonntag - - Nachrichten -

Ei­ne 23-jäh­ri­ge Je­si­din aus dem Irak, die von der Ji­ha­dis­ten­mi­liz Is­la­mi­scher Staat (IS) als Sex­skla­vin miss­braucht wur­de, ist zur UN-Son­der­bot­schaf­te­rin für die Wür­de der Op­fer von Men­schen­han­del er­nannt wor­den. Na­dia Mu­rad Ba­see Ta­ha ist am Frei­tag in New York of­fi­zi­ell in das Amt ein­ge­führt wor­den.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.