Ma­schi­nen­raum

VOL­LE KRAFT VOR­AUS DURCH DIE TECHNIKWELT

Die Presse am Sonntag - - Spielzeug -

Ist ein Tes­la Mo­dell X ein ver­nünf­ti­ges Au­to? Zu­ge­ge­ben: Wirk­lich se­ri­ös kann ich Ih­nen die­se Fra­ge nicht be­ant­wor­ten. Al­les, was ich bis­lang mit dem Fahr­zeug – dem neu­es­ten, of­fi­zi­ell noch nicht er­hält­li­chen Mo­dell des ame­ri­ka­ni­schen Elek­tro­mo­bil­pio­niers – un­ter­nom­men ha­be, ist ei­ne neu­gie­ri­ge op­ti­sche Mus­te­rung. Von au­ßen. Ver­gan­ge­nes Wo­che­n­en­de war Tes­las ers­ter SUV bei der „Au­to­re­vue“-Speed­par­ty in Ebreichs­dorf aus­ge­stellt. Über­ra­schen­der­wei­se. Denn die­ses jähr­li­che Er­eig­nis ist ein Tref­fen von ein­ge­schwo­re­nen Ben­zin­brü­dern. Und Elek­tro­wä­gel­chen wer­den dort eher mit ei­nem her­ab­las­sen­den Lä­cheln be­grüßt als mit Ehr­furcht.

An­ders der Tes­la X. Wie vie­le SUVs haut der Sie­ben­sit­zer in punc­to Vo­lu­men mäch­tig auf die Pau­ke. In der zwei­ten Sitz­rei­he be­steigt man den Raum­glei­ter durch Flü­gel­tü­ren – im- mer­hin hat man die­se – Fal­con Wings ge­tauf­ten – Blick­fän­ger so kon­stru­iert, dass sie seit­lich kei­ne gro­ßen Ab­stän­de zum Öff­nen brau­chen. Die Leis­tungs­da­ten sind, wie meist bei Tes­la, be­ein­dru­ckend: ein voll­ge­la­de­ner Ak­ku reicht für 500 Ki­lo­me­ter (so­fern man nicht zu hef­tig aufs Gas-, par­don, Strom­pe­dal steigt), man ist mit bis zu 773 PS un­ter­wegs, die Be­schleu­ni­gungs­wer­te sind im­mer sport­wa­gen­gleich. Auch der Preis ist amt­lich: 170.000 Eu­ro.

Ich wür­de die­se Sum­me nicht aus­ge­ben wol­len. Auch mit prall ge­füll­tem Bank­kon­to nicht. Bei al­lem Re­spekt vor den Vi­sio­nen von Tes­la-CEO Elon Musk und dem der Bör­sen­fi­nan­zie­rung ge­schul­de­ten Druck, mit Pres­ti­ge­ob­jek­ten für US-Mil­lio­nä­re rasch je­nes Geld zu­rück­ver­die­nen zu müs­sen, das man seit Jah­ren für For­schung und Ent­wick­lung aus­gibt – das ist kein zu­kunfts­wei­sen­des Au­to. Die Ur­alt- For­mel „Grö­ßer, schnel­ler, teu­rer“, hat selbst bei kon­ser­va­ti­ven Au­to­fe­ti­schis­ten aus­ge­dient. In der Stadt ist so ein Trumm erst recht ei­ne Pro­vo­ka­ti­on. Im­mer­hin ei­ne, die – bis auf Ab­roll­ge­räu­sche – kei­nen Lärm macht.

Ist da­ge­gen ein, sa­gen wir mal: Opel As­tra ein ver­nünf­ti­ges Au­to? Ja. Nicht, weil der deut­sche Her­stel­ler in der Golf-Klas­se das Au­to neu er­fun­den hät­te. Oder trotz zahl­rei­cher De­tailin­no­va­tio­nen auch nur an­satz­wei­se so tut. Aber der Blick auf die Ben­zi­n­an­zei­ge lässt mich stau­nen: Mo­der­ne Mo­tor­kon­struk­tio­nen hel­fen spa­ren. Und dann ha­be ich da an­satz­wei­se et­was im Opel-Test­zen­trum in Du­den­ho­fen zu se­hen be­kom­men, was Tes­la zum Exo­ten der Zu­kunft (wohl­an, even­tu­ell auch mit Zu­kunft, aber . . .) er­klärt. Fort­set­zung folgt.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.