Schwar­ze­negger ra­delt am Bahn­hof

Die Presse am Sonntag - - Menschen -

Er sei ge­ra­de schlecht zu Fuß. Die­se Be­grün­dung lie­fer­te Ar­nold Schwar­ze­negger der Po­li­zei, die ihn am Frei­tag auf dem Münch­ner Haupt­bahn­hof auf­hielt. Der Schau­spie­ler war dort, ge­mein­sam mit sei­nem Leib­wäch­ter, auf ei­nem Fahr­rad un­ter­wegs – und ist dort zwi­schen den Rei­sen­den Sla­lom ge­fah­ren. Als „klei­ne Ent­schä­di­gung“bot er dem Po­li­zis­ten an, ein Fo­to mit ihm zu ma­chen. Und ver­ließ den Bahn­hof wie­der.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.