Blatt­li­nie

NACH­RICH­TEN AUS DER REDAKTIONSKONFERENZ

Die Presse am Sonntag - - Die Seite Zwei - UW

Gu­te Nach­rich­ten von den Jun­gen, ei­ne schwie­ri­ge Fra­ge und et­was Slim-Fit-His­to­ry.

Ex­cel-Ta­bel­len auf Tex­te um­zu­le­gen hat ten­den­zi­ell et­was Grau­sa­mes. Für Schrei­ben­de wie Le­sen­de – und wo­zu sonst sind In­fo­gra­fi­ken da? Auch aus die­sem Grund wol­len wir Sie an die­ser Stel­le mit De­tails aus der Me­dia-Ana­ly­se weit­ge­hend ver­scho­nen und nur auf ei­ni­ge Ten­den­zen hin­wei­sen, die uns freu­en. So konn­te „Die Pres­se“(von Mon­tag bis Sonn­tag) im Mess­zeit­raum (von Ju­li 2015 bis Ju­ni 2016) bei den ganz Jun­gen, den 14- bis 19-Jäh­ri­gen, an Reich­wei­te zu­le­gen, und zwar um mehr als die Hälf­te. „Die Pres­se am Sonn­tag“, die in der Grup­pe der Aka­de­mi­ker be­son­ders gut ver­tre­ten ist, konn­te ge­ra­de hier noch wei­te­re Zu­wäch­se ver­zeich­nen. Ins­ge­samt ha­ben „Die Pres­se“und „Die Pres­se am Sonn­tag“in­ner­halb der Schwan­kungs­brei­te, wie das kor­rekt heißt, an Reich­wei­te zu­ge­legt, „Die Pres­se am Sonn­tag“stei­ger­te die Zah­len ih­rer Le­se­rin­nen und Le­ser kon­kret um 17.000. Falls Sie al­so ei­ne(r) der Neu­en sind: Herz­lich will­kom­men.

Und zwar bei ei­ner Aus­ga­be, bei der wir es uns mit dem Co­ver nicht leicht ge­macht ha­ben, aber auch nicht ma­chen woll­ten. An­läss­lich der Ver­fil­mung des Thea­ter­stücks „Ter­ror“von Fer­di­nand von Schi­rach hat An­na-Ma­ria Wall­ner nach­ge­fragt, ob man ei­ni­ge Le­ben op­fern darf, um vie­le Le­ben zu ret­ten. Ge­ant­wor­tet ha­ben Jus­tiz­mi­nis­ter Wolf­gang Brand­stet­ter, die lang­jäh­ri­ge Höchst­rich­te­rin und Ex-Bun­des­prä­si­dent­schafts­kan­di­da­tin Irm­gard Griss, die Schrift­stel­le­rin Kath­rin Rögg­la und ORFMo­de­ra­tor Pe­ter Re­se­ta­rits (der ORF zeigt den Film mor­gen, Mon­tag, und lässt die Zu­schau­er über eben­die­se Fra­ge ab­stim­men). Streng ju­ris­tisch, phi­lo­so­phisch, prag­ma­tisch – bei den Tex­ten sind al­le Va­ri­an­ten da­bei. Apro­pos Aus­wahl: Die­se bie­tet auch ein wort­wört­lich ele­gan­tes Le­se­stück. Gün­ther Hal­ler hat ei­ne klei­ne Kul­tur­ge­schich­te des An­zugs zu­sam­men­ge­stellt. In Zei­ten, in de­nen „Slim Fit“zum in­nen­po­li­ti­schen Vo­ka­bu­lar ge­hört, ei­ne nicht nur historisch in­ter­es­san­te Lek­tü­re.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.