Waf­fen oh­ne Ru­he, Part­ner oh­ne Ver­trau­en

In Lausanne such­ten Russ­land und die USA ei­nen Mi­ni­mal­kom­pro­miss, um die Es­ka­la­ti­on in Sy­ri­en ein­zu­däm­men.

Die Presse am Sonntag - - Ausland -

Sie woll­ten zu­min­dest ei­nen klei­nen Er­folg: US-Au­ßen­mi­nis­ter John Ker­ry und sein rus­si­scher Amts­kol­le­ge, Ser­gej La­w­row, setz­ten sich am gest­ri­gen Sams­tag in Lausanne noch ein­mal an den Ver­hand­lungs­tisch, um die mi­li­tä­ri­sche Es­ka­la­ti­on in Sy­ri­en ein­zu­däm­men. Al­lein der Ver­such, trotz al­ler Fehl­schlä­ge ei­ne Waf­fen­ru­he her­bei­zu­füh­ren, wur­de von Be­ob­ach­tern als po­si­ti­ves Zei­chen ge­wer­tet.

Die Chan­cen da­für stan­den frei­lich nicht be­son­ders gut. Dar­an än­der­te we­nig, dass sich an den Ge­sprä­chen die Au­ßen­mi­nis­ter der Tür­kei, Sau­di­ara­bi­ens, Ka­tars und des Irans be­tei­lig­ten. Auch der UN-Son­der­ge­sand­te Staf­fan de Mis­tu­ra war an­ge­reist. Als Mi­ni­mal­kom­pro­miss war des­halb vor­erst nur ei­ne zeit­lich be­fris­te­te Kampf­pau­se im Ge­spräch ge­we­sen, um zu­min­dest die hu­ma­ni­tä­re Ver­sor­gung der seit Mo­na­ten um­kämpf­ten Stadt Alep­po vor­über­ge­hend zu ver­bes­sern. Ei­ne Waf­fen­ru­he für wei­te Tei­le des Lan­des er­schien für bei­de Sei­ten au­ßer Reich­wei­te.

In Lausanne wur­de er­neut deut­lich, dass ei­ne dau­er­haf­te Waf­fen­ru­he und letzt­lich die Be­frie­dung von Sy­ri­en nur dann mög­lich ist, wenn bei­de Groß­mäch­te ei­ge­ne mi­li­tä­ri­sche Zie­le für ei­ne ge­mein­sa­me po­li­ti­sche Lö­sung hint­an­stel­len. Russ­land und die USA müss­ten end­lich ein­se­hen, dass ein Se­pa­rat­frie­den un­mög­lich ist, sag­te der Po­li­to­lo­ge Dmi­tri Tre­nin vom Mos­kau- er Car­ne­gie-Zen­trum. „Ein Weg aus der Sack­gas­se ist nur ge­mein­sam zu er­rei­chen.“Zu­letzt hat­ten die Span­nun­gen zwi­schen Mos­kau und Washington ei­nen neu­en Hö­he­punkt er­reicht. Das ge­gen­sei­ti­ge Ver­trau­en ist schwer be­las­tet. Wäh­rend Russ­land mit der Wie­der­be­le­bung von Mi­li­tär­ba­sen auf Ku­ba und in Viet­nam droh­te, pran­ger­ten die USA rus­si­sche Kriegs­ver­bre­chen in Sy­ri­en an. Heu­te, Sonn­tag, will Ker­ry die Er­geb­nis­se der Ge­sprä­che mit sei­nen eu­ro­päi­schen Part­nern in Lon­don be­ra­ten.

Sy­ri­sche Re­bel­len ha­ben in­des­sen mit tür­ki­scher Un­ter­stüt­zung ei­ne neue Of­fen­si­ve ge­gen die Ter­ror­mi­liz IS im Ort Da­bik im Nor­den des Bür­ger­kriegs­lan­des ge­star­tet. Der IS hat zur Ver­tei­di­gung von Da­bik rund 1200 Kämp­fer an die Front nörd­lich von Alep­po ver­legt. (ag./red.)

Mos­kau und Washington müss­ten ih­re ei­ge­nen Zie­le für ei­ne Lö­sung hint­an­stel­len.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.