KASCH­MIR

Die Presse am Sonntag - - Mein Geld -

Her­kunft.

Die Wol­le stammt von der Kaschmir­zie­ge, ei­nem Phä­no­typ der be­kann­ten Haus­zie­ge. Un­ter den rich­ti­gen Be­din­gun­gen, da­zu zäh­len vor al­lem Tem­pe­ra­tu­ren von ma­xi­mal mi­nus 30 Grad, ent­wi­ckelt sie ei­ne Un­ter­wol­le mit ei­nem durch­schnitt­li­chen Haar­durch­mes­ser von 19 Mi­kro­me­tern. Die Zie­ge ist im Hi­ma­la­yaund im Pa­mir­ge­biet hei­misch. Pro Jahr kön­nen pro Tier zwi­schen 150 und 200 Gramm Wol­le ge­won­nen wer­den.

Her­stel­lung.

Nach­dem den Scha­fen die Wol­le aus­ge­kämmt wur­de, muss sie ge­wa­schen, ge­fil­tert und nach Far­ben sor­tiert wer­den. Dann wird sie in ei­ner Spin­ne­rei zu ei­ner Art Garn ver­ar­bei­tet, aus dem die Klei­dungs­stü­cke ge­macht wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.