Vom Gold­rausch in die gro­ße Stadt, dann ins länd­li­che Idyll

»LOCK­RUF DES GOL­DES«

Die Presse am Sonntag - - Kultur -

be­trü­gen ihn. Er trinkt ex­zes­siv, wie in To­des­sucht, ver­ein­samt, doch Har­nish kämpft sich er­neut hoch. mit Stra­ßen­bah­nen macht er Mil­lio­nen. Dann zieht er sich mit sei­ner gro­ßen Lie­be ins So­no­ma Val­ley zu­rück. Nach den Grenz­er­fah­run­gen in der Wild­nis und in der gro­ßen Stadt er­lebt er so auch noch ein Pa­ra­dies auf dem Land.

Der Wil­de aus dem Wes­ten wird ge­zähmt. Das voll­bringt die Traum­frau De­de Ma­son, ei­ne au­ßer­or­dent­lich ge­bil­de­te Gren­ze­rin mit tie­fer Lie­be zur Na­tur, auf die er zu Pferd in der Wild­nis trifft. Die­se po­si­ti­ve Hel­din ist selbst­stän­dig, sie ziert sich auch lang, doch kann sie das Gu­te in dem Mann we­cken. Har­nish gibt Kar­rie­re und Ver­mö­gen auf, tauscht sie ge­gen das Idyll. So le­ben sie auf ih­rer Farm glück­lich bis ans En­de. Der ro­man­ti­sche Schluss fand viel An­klang, „Burning Day­ligth“, wie der Ori­gi­nal­ti­tel des Bu­ches nach dem Spitz­na­men des Hel­den heißt, wur­de ein Best­sel­ler, zum größ­ten Er­folg Lon­dons zu des­sen Leb­zei­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.