Ers­te Be­wäh­rungs­pro­be für Ca­na­di mit Ra­pid

24 ST­UN­DEN AK­TU­EL­LE NACH­RICH­TEN AUF Bei Meis­ter Salz­burg ist man vor dem TrŻi­ner­ef­fekt ge­warnt.

Die Presse am Sonntag - - Sport -

SŻlz­burg. Da­mir Ca­na­di star­tet sei­ne Mis­si­on bei Ra­pid gleich mit dem ers­ten Här­te­test: Die Hüt­tel­dor­fer gas­tie­ren heu­te (16.30 Uhr, live ORF eins, Sky) bei Meis­ter Salz­burg. „Ich bin hoch mo­ti­viert“, be­ton­te Ca­na­di, der in der Län­der­spiel­pau­se als Nach­fol­ger des er­folg­lo­sen Mi­ke Büs­kens aus Altach ge­holt wor­den war. „Es war ei­ne sehr gu­te Wo­che und hat viel Spaß ge­macht. Die Spie­ler sind toll bei der Sa­che, das gibt Hoff­nung. Wir wol­len da et­was mit­neh­men.“

Auch die Spie­ler spre­chen von ei­nem neu­en Schwung auf­grund des Füh­rungs­wech­sels. „Durch ei­nen neu­en Trai­ner kommt na­tür­lich ein Ruck, weil neue Mecha­nis­men da sind“, er­klär­te Ma­rio Sonn­leit­ner. Un­ter Vor­gän­ger Büs­kens spiel­te der In­nen­ver­tei­di­ger kei­ne Rol­le, kam erst En­de Ok­to­ber auf­grund von zahl­rei­chen Aus­fäl- len bei der Der­by­nie­der­la­ge zu sei­nem ers­ten Sai­son­ein­satz. Den­noch woll­te der Stei­rer kein schlech­tes Wort über den be­ur­laub­ten Deut­schen ver­lie­ren. „Ich wer­de mich über kei­nen Trai­ner äu­ßern, der nicht mehr im Amt ist. Ich kon­zen­trie­re mich auf den Ist­zu­stand.“In die­sem hält Ra­pid bei nur ei­nem Sieg aus den jüngs­ten sechs Spie­len und ist drin­gend auf Punk­te an­ge­wie­sen, um den Rück­stand auf die Ta­bel­len­spit­ze nicht noch wei­ter wach­sen zu las­sen. In wel­cher For­ma­ti­on Ca­na­di in Salz­burg an­tre­ten wird, ließ er im Vor­feld of­fen, eben­so be­deckt gab er sich be­züg­lich mög­li­cher Ve­rän­de­run­gen im Spiel­sys­tem.

Salz­burg-Trai­ner Os­car Garc´ıa ist an­ge­sichts der Um­stän­de ge­warnt. „Die Spie­ler wer­den sich dem Trai­ner be­wei­sen wol­len“, ver­mu­tet der Spa­nier, mahnt aber zu­gleich vor der ge­ne­rel­len Qua­li­tät des Geg­ners. „Es ist zwar ein neu­er Trai­ner, aber die Spie­ler sind die glei­chen. Und die ha­ben sehr gu­te Spie­le in der Eu­ro­pa Le­ague ab­ge­lie­fert, da­her wird es nicht ein­fach wer­den.“Auch sei­ne Mann­schaft glänz­te mit ei­nem 2:0-Sieg ge­gen Niz­za, ver­lor da­nach je­doch in Mat­ters­burg. „Wir ha­ben ge­schwä­chelt, es ist aber noch nicht ein­mal Halb­zeit“, sag­te Tor­hü­ter Alex­an­der Wal­ke, der sei­nen Ver­trag kürz­lich bis 2019 ver­län­gert hat. „Wir wer­den al­les dar­an­set­zen, um uns ei­ne gu­te Aus­gangs­po­si­ti­on für das Früh­jahr zu schaf­fen.“Von den jüngs­ten vier Du­el­len hat Salz­burg kei­nes ver­lo­ren, al­ler­dings gin­gen auch die letz­ten sie­ben Ra­pid-Trai­ner bei ih­ren De­büts nicht als Ver­lie­rer vom Platz.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.