Golf: Wies­ber­ger fällt beim Tour-Fi­na­le in Du­bai zu­rück, Schwe­de Sten­son steht vor der Krö­nung

Die Presse am Sonntag - - Sport -

Spie­ler

hat Fuß­ball­team­chef Mar­cel Kol­ler in den zwölf Län­der­spie­len im Jahr 2016 ein­ge­setzt, sechs ka­men da­bei zu ih­rem ÖFB-De­büt. Dass nur drei Sie­ge her­aus­schau­ten, lie­fert da­für je­doch kei­ne Er­klä­rung. Ins­ge­samt setz­te der Schwei­zer in sei­ner Amts­zeit seit 2011 49 Spie­ler ein – und ver­half 23 da­von zur ih­rer ÖFB-Pre­mie­re. Du­bŻi. Für Bernd Wies­ber­ger war der Mo­ving Day beim Fi­na­le der Eu­ro­pean Tour in Du­bai ein Schritt zu­rück. Der Bur­gen­län­der spiel­te ei­ne 70er-Run­de und fiel mit dem Ge­samt­score von 207 Schlä­gen (neun un­ter Par) vom vier­ten auf den ach­ten Rang zu­rück. Auf dem Earth Cour­se im Ju­mei­rah Golf Esta­tes ließ er ei­ni­ge Chan­cen lie­gen und ver­buch­te ins­ge­samt drei Bir­dies bei ei­nem Bo­gey. „Lei­der konn­te ich die Run­de heu­te nach dem star­ken Start nicht wei­ter in den ro­ten Be­reich brin­gen“, schrieb der 31-Jäh­ri­ge auf Face­book. „Werd mor­gen noch­mal mein Bes­tes ge­ben, um die Sai­son 2016 stark zu be­en­den!“Auf Spit­zen­rei­ter Vic­tor Du­buis­son feh­len Wies­ber­ger vier Schlä­ge, der Fran­zo­se ging nach ei­ner star­ken 64er-Run­de in Füh­rung. „Manch­mal läuft es ein­fach“, lau­te­te sein Kom­men­tar nach der Traum­run­de.

Im Kampf um den Tour-Ge­samt­sieg steht Hen­rik Sten­son kurz vor der Krö­nung. Der Schwe­de ran­giert mit fünf un­ter Par an der 22. Stel­le, von sei­nen Ver­fol­gern könn­te ihm ein­zig Alex No­ren noch ge­fähr­lich wer­den. Sein Lands­mann, der­zeit im Race to Du­bai Drit­ter, ver­bes­ser­te sich am Sams­tag auf den 13. Rang, müss­te das Tur­nier je­doch schon als Zwei­ter be­en­den, um sich noch an die Spit­ze zu set­zen. Der zweit­plat­zier­te Dan­ny Wil­lett (ENG) ist nach ei­ner schwa­chen 76er-Run­de be­reits aus dem Ren­nen. Ti­tel­ver­tei­di­ger Ro­ry McIl­roy liegt gleich­auf mit Sten­son, ein Schlag ins Was­ser auf dem letz­ten Loch kos­te­te ihn ein bes­se­res Er­geb­nis. Für den Nord­iren geht es auch um die Rück­kehr an die Welt­rang­lis­ten­spit­ze, al­ler­dings müss­te er schon ge­win­nen, um Ja­son Day (AUS) zu ver­drän­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.