Wann ist denn der Punk

Wenn Punk die Re­for­ma­ti­on des Rock war, dann war Hard­core der Pu­ri­ta­nis­mus – mit der dau­ern­den Angst, die Idea­le zu ver­ra­ten. Aber was ist mit Nir­va­na? Und was mit Gre­en Day?

Die Presse am Sonntag - - Kultur -

„Punk’s not de­ad“, den Spruch liest man seit Jahr­zehn­ten auf Be­ton­mau­ern. Als Re­frain ei­nes gleich­na­mi­gen Songs (ab­sicht­lich un­kor­rekt oh­ne Apostroph ge­schrie­ben) ver­wen­de­te ihn 1981 die bri­ti­sche Punk­band Ex­ploi­ted – und ge­sell­te sich da­mit zu all den Ro­ckern, die je laut­stark be­haup­te­ten, dass Rock ent­ge­gen al­len Un­ken­ru­fen nicht tot sei. „Rock is de­ad, they say“, rie­fen The Who et­wa 1972, „long live rock!“

Ist Punk al­so tot? Und wenn ja, seit wann? „The Ye­ar Punk Bro­ke“, hieß 1991 ein Film über die gleich­na­mi­ge Tour­nee der New Yor­ker Band So­nic Youth; dar­in kommt auch ei­ne Band aus Se­at­tle vor, die da­mals ge­ra­de noch nicht welt­be­rühmt war: Nir­va­na kurz vor Er­schei­nen ih­res Al­bums „Ne­ver­mind“, das die po­pu­lä­re Rock­mu­sik um ein neu­es Image be­rei­chern soll­te: der Ver­lie­rer aus der (ame­ri­ka­ni­schen) Pro­vinz, be­tro­gen und ver­kauft, „stu­pid and con­ta­gious“, wie’s in „Smells Li­ke Te­en Spi­rit“heißt, der Un­ter­hal­tungs­in­dus­trie aus­ge­lie­fert, was im­mer er auch tun mag. Wenn er nichts tut, auch. In­die-Ideo­lo­gie. War das (noch) Punk? Ja und nein. Was Nir­va­na und – gern un­ter „Grun­ge“sub­su­mier­te – Konsor­ten ta­ten, war, dass sie dem Punk die Auf­bruchs­stim­mung und Wach­heit nah­men und durch Lethar­gie und Mü­dig­keit er­setz­ten. Mu­si­ka­lisch ging das durch Ver­schmel­zung mit ei­nem an­de­ren Gen­re: dem Me­tal in sei­nen zahl­rei­chen Spiel­ar­ten. Doch Kurt Co­bain und Gleich­ge­sinn­te wa­ren fest da­von über­zeugt, in der Tra­di­ti­on des Punk zu ste­hen, die für sie vor al­lem ei­nes be­deu­te­te: an­ders zu sein. An­ders als die bru­ta­le, un­sen­si­ble Pro­vinz, auch an­ders als der Main­stream­Rock, der da­mals z. B. in Gestalt von Guns N’ Ro­ses und

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.