CHRO­NIK

Die Presse am Sonntag - - Kultur -

6. 11. 1975:

Ers­ter Auf­tritt der Sex Pis­tols – am Saint Mar­tins Col­le­ge, wo Bas­sist Glen Mat­lock stu­dier­te.

23. 4. 1976:

Das ers­te Al­bum der Ra­mo­nes, die als ers­te US-Punk­Band gel­ten.

4. 7. 1976:

Ers­tes Kon­zert von The Clash – im Vor­pro­gramm der Sex Pis­tols.

22. 10. 1976:

Die ers­te bri­ti­sche Punk-Sing­le er­scheint: „New Ro­se“von The Dam­ned.

26. 11. 1976:

„An­ar­chy in the U. K.“.

18. 3. 1977:

„Whi­te Ri­ot“, die ers­te Sing­le der Clash.

27. 5. 1977:

„God Sa­ve the Queen“, zwei­te Sex-Pis­tol­sSing­le.

1. 7. 1977:

„Pret­ty Va­cant“, drit­te SexPis­tols-Sing­le. Auf der B-Sei­te: ei­ne Co­ver­ver­si­on von „No Fun“von Ig­gy Pop & The Stoo­ges.

16. 9. 1977:

Tal­king Heads ver­öf­fent­li­chen ihr ers­tes Al­bum na­mens „77“.

2. 10. 1977:

Ers­tes Punk-Kon­zert in Ös­ter­reich: The Clash im Por­r­haus der TU Wi­en.

14. 1. 1978:

Letz­tes Kon­zert der US-Tour der Sex Pis­tols im Win­ter­land, San Fran­cis­co. Da­nach Auf­lö­sung der Band. 1996 kam es zu ei­ner Reuni­on.

12. 2. 1978:

Chuz­pe, die ers­te Punk­band Ös­ter­reichs, spie­len im Vor­pro­gramm von Blon­die im Wie­ner Kon­gress­haus.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.