Flücht­lin­ge: Ser­bi­en er­wägt Zaun an süd­li­cher Gren­ze

Die Presse am Sonntag - - Nachrichten -

(50.388 Zu­grif­fe)

Die FPÖ be­kam Da­ten le­gal, der E-MailVer­sand könn­te straf­bar sein.

©ie­pres­se.com/top1 (47.470 Zu­grif­fe)

Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen zei­gen sich über­rascht von Ho­fers Aus­sa­ge.

©ie­pres­se.com/top2 (42.877 Zu­grif­fe)

Er glaubt, dass Van der Bel­len Är­ger der Men­schen „zu spü­ren be­kommt“.

©ie­pres­se.com/top3

Bel­grŻ©. Nach der jüngs­ten Dro­hung des tür­ki­schen Prä­si­den­ten, Re­cep Tay­yip Er­do­gan,˘ über ei­ne er­neu­te Öff­nung der Grenz­über­gän­ge für Flücht­lin­ge kün­dig­te Ser­bi­en ei­nen Plan B an, soll­te es da­zu kom­men. Der Zei­tung „Ve­cern­je no­vos­ti“zu­fol­ge dürf­te in ei­nem sol­chen Fall er­neut der von Re­gie­rungs­chef Aleksan­dar Vu­ciˇc´ wie­der­holt ab­ge­lehn­te Zaun­bau an den süd­li­chen Gren­zen Ser­bi­ens in Er­wä­gung ge­zo­gen wer­den. „Wir wür­den un­se­re Gren­ze wir­kungs­voll schüt­zen“, wur­de Aleksan­dar Vu­lin zi­tiert. Vu­lin ist als Ar­beits- und So­zi­al­mi­nis­ter für Flücht­lings­fra­gen zu­stän­dig.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.