Das Ga­la­xy No­te ist zu­rück

Zwangs­pau­se, Ex­plo­sio­nen. Die ver­gan­ge­nen zwei Jah­re wa­ren für Freun­de der No­te-Se­rie nicht leicht. Mit dem Ga­la­xy No­te 8 will der Kon­zern es wie­der­gut­ma­chen und or­dent­lich ver­die­nen.

Die Presse am Sonntag - - Spielzeug - VON BAR­BA­RA GRECH

Es war ei­ne lan­ge Zwangs­pau­se mit ex­plo­si­vem Hin­ter­grund. Die Zwangs­pau­se ist of­fi­zi­ell be­en­det und das ak­tu­el­le Ga­la­xy No­te von Samsung so gut wie er­hält­lich. Nach­dem das Ga­la­xy No­te 5 2015 der eu­ro­päi­schen Kund­schaft ein­fach vor­ent­hal­ten wur­de, war die Nach­fra­ge nach dem Han­dy mit dem Stift groß.

Doch die Freu­de währ­te nur kurz. Denn an­statt den Sie­ges­zug fort­zu­set­zen, häuf­ten sich Mel­dun­gen über ex­plo­die­ren­de Ge­rä­te in Fer­n­ost. An­fäng­lich hiel­ten Samsung – so­wie Jour­na­lis­ten – we­nig von den Ge­rüch­ten, aber im­mer mehr heiz­te sich das The­ma in­ter­na­tio­nal auf. Die Vor­fäl­le häuf­ten sich, und das No­te 7 wur­de zu ei­ner brand­hei­ßen Sa­che, an der sich nicht nur die Kun­den schlimm die Fin­ger ver­bren­nen konn­ten.

Samsung zog die Not­brem­se und stopp­te end­gül­tig den Ver­kauf des Pha­blets. Nach nun­mehr zwei­jäh­ri­ger Ab­sti­nenz ist das Ga­la­xy No­te wie­der in Eu­ro­pa er­hält­lich. Ver­gan­ge­nen Mitt­woch prä­sen­tier­te Samsung das Ge­rät in New York. „Die Pres­se am Sonn­tag“hat­te be­reits Ge­le­gen­heit, sich das Ge­rät ge­nau­er an­zu­se­hen. Haar­scharf am 1000er vor­bei. Am 15. Sep­tem­ber sol­len die ers­ten Ge­rä­te in den Ver­kaufs­re­ga­len lan­den. Die 1000-Eu­ro-Mar­ke woll­te man nicht über­schrei­ten, bleibt aber mit ei­nem Preis von 999 Eu­ro (un­ver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung) nur knapp dar­un­ter. Kun­den, die das No­te 8 zwi­schen 23. Au­gust und 14. Sep­tem­ber vor­be­stel­len, er­hal­ten zu­sätz­lich ei­ne DeXS­ta­ti­on, wo­durch das Ge­rät mit­hil­fe von Bild­schirm und Tas­ta­tur zum Rech­ner wird. Rein auf die Hap­tik be­zo­gen ist das No­te 8 ei­ne gu­te Mi­schung aus der Hand­lich­keit des No­te 7 so­wie ei­ner strin­gen­ten Wei­ter­ent­wick­lung des S8/S8+. Be­son­ders in Be­zug auf das Ga­la­xy S8+ sind die äu­ßer­li­chen Un­ter­schie­de auf den ers­ten Blick nur ge­ring.

Die ob­li­ga­to­ri­schen Ver­bes­se­run­gen hin­sicht­lich der ver­bau­ten Tech­nik sind auch beim Ga­la­xy No­te 8 vor­han­den. Ein schnel­le­rer Pro­zes­sor, grö­ße­rer Ar­beits­spei­cher mit sechs Gi­ga­byte und ei­ne Dis­pla­y­auf­lö­sung von 1440 x 2960 Pi­xeln. Das Ge­rät ist auch wie be­reits die Vor­gän­ger und die S-Se­rie was­ser­dicht und stau­b­ab­wei­send. Ein Stift mit gro­ßen Am­bi­tio­nen. Das Kern­stück, der S-Pen, kommt eben­falls mit ei­ni­gen Neu­hei­ten und ist noch­mals druck­sen­si­bler als sein Vor­gän­ger. Die da­zu­ge­hö­ri­ge No­ti­zen-App lässt jetzt Schreib­wü­ti­ge bis zu 100 Sei­ten auf dem Dis­play fül­len.

Ei­ne Funk­ti­on, die das No­te 7 be­zie­hungs­wei­se der Stift be­reits ru­di­men­tär im­ple­men­tiert hat­te, war die Über­set­zungs­funk­ti­on. Mar­kiert man mit dem Stift ei­ne Text­pas­sa­ge, kann die­se di­rekt in die ge­wünsch­te Spra­che über­setzt wer­den. Zu­sätz­lich gibt es jetzt auch ei­nen Wäh­rungs­rech­ner. Auch das Um­rech­nen von Ein­hei­ten ist ab so­fort mög­lich (z. B.: Mei­len/Ki­lo­me­ter). Der S-Pen be­kommt in­ner­halb von Nach­rich­ten- und Mes­sen­ger-An­wen­dun­gen auch ein neu­es Tä­tig­keits­feld. Es kön­nen di­rekt in den Nach­rich­ten- und Mes­sen­ger-Apps auch GIFs ver­fasst und ver­schickt wer­den.

Mit 999 Eu­ro ist das No­te 8 mehr als ein Gad­get, das man sich ein­mal ein­fach so gönnt. Viel­mehr ist es ein Ar­beits­mul­ti­me­dia­ge­rät, das kei­ne Wün­sche of­fen­lässt. So­fern al­so der­ar­ti­ge An­for­de­run­gen vor­han­den sind, be­kommt der Nut­zer von Samsung ein Ge­rät in die Hand ge­drückt, das ihn so schnell nicht im Stich lässt.

Wer gern nur ein gro­ßes Smart­pho­ne ha­ben möch­te, fin­det si­cher­lich preis­güns­ti­ge­re Al­ter­na­ti­ven. Bis zur Prä­sen­ta­ti­on des iPho­ne 8 hat Samsung aber auf je­den Fall das Szep­ter in der Hand. Und spä­tes­tens am 12. Sep­tem­ber soll­ten wir dann wis­sen, wor­an App­le so lang ge­ar­bei­tet hat.

Bar­ba­ra Grech

Der Stift ist das Kern­stück der No­te-Se­rie.

DIEPRESSE.COM/ SPIEL­ZEUG

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.