Nie­der­mühl­bich­ler geht

We­gen der Sil­ber­stein-Af­fä­re zog der Bun­des­ge­schäfts­füh­rer und Wahl­kampf­lei­ter noch am Sams­tag­abend die Kon­se­quen­zen.

Die Presse am Sonntag - - Inland -

Ge­org Nie­der­mühl­bich­ler, Bun­des­ge­schäfts­füh­rer und Wahl­kampf­lei­ter der SPÖ, hat noch am Sams­tag die Kon­se­quen­zen aus der Dir­ty Cam­pai­gnin­gAf­fä­re um den ehe­ma­li­gen SPÖ-Be­ra­ter Tal Sil­ber­stein ge­zo­gen: Er trat zu­rück. Ir­gend­je­mand müs­se die Ver­ant­wor­tung für die­se un­ent­schuld­ba­ren Face­book-Sei­ten über­neh­men (sie­he Be­richt oben), sag­te Nie­der­mühl­bich­ler am Abend bei ei­ner ei­lig ein­be­ru­fe­nen Pres­se­kon­fe­renz in der Par­tei­zen­tra­le in der Lö­wel­stra­ße. Er blieb aber bei sei­ner Ver­si­on, wo­nach er nichts da­von ge­wusst ha­be. Die­se Face­boo­kSei­ten sei­en „ab­scheu­lich und mit so­zi­al­de­mo­kra­ti­schen Wer­ten nicht ver­ein­bar“, sag­te Nie­der­mühl­bich­ler.

In den ver­gan­ge­nen Wo­chen hat­te es in­ner­halb der SPÖ im­mer wie­der Kri­tik an Nie­der­mühl­bich­ler ge­ge­ben, weil der Wahl­kampf nicht nach Wunsch ver­lau­fen war. Nach­dem die „Pres­se am Sonn­tag“-Ge­schich­te am Sams­tag vor­ab pu­blik ge­wor­den war, sol­len et­li­che Ge­nos­sen den Rück­tritt des Bun­des­ge­schäfts­füh­rers ver­langt ha­ben. Zwei Wo­chen vor der Na­tio­nal­rats­wahl ist das ein schwe­rer Schlag für die SPÖ und Chris­ti­an Kern. Ne­os tren­nen sich von Pul­ler. Die an­de­ren Par­tei­en re­agier­ten hef­tig auf die ma­ni­pu­lier­ten Face­book-Sei­ten. „Hier wur­de ganz klar ei­ne ro­te Li­nie über­schrit­ten, auch weil of­fen­bar be­wusst mit an­ti­se­mi­ti­schen Co­des und ras­sis­ti­schen Un­ter­tö­nen ge­ar­bei­tet wur­de“, sag­te Ober­ös­ter­reichs ÖVP-Lan­des­haupt­mann Thomas Stel­zer. „Ich bin ent­täuscht, auf wel­che Art und Wei­se im Ver­ant­wor­tungs­be­reich von Bun­des­kanz­ler Kern Wahl­kampf be­trie­ben wird“, sag­te FPÖ-Vi­ze­par­tei­chef Nor­bert Ho­fer. Die Grü­nen spra­chen von „stra­te­gi­schem Irr­sinn“. Und die Ne­os ga­ben be­kannt, dass sie die Zu­sam­men­ar­beit mit PR-Be­ra­ter Pe­ter Pul­ler, den Sil­ber­stein für die Kam­pa­gne en­ga­giert hat­te, be­en­det ha­ben. pri

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.