Pe­ter Pul­lers bil­li­ger Sa­ger

Die Presse am Sonntag - - Die Seite Zwei - JU­DITH HECHT

Der PR-Be­ra­ter Pe­ter Pul­ler will den Pres­se­spre­cher von Se­bas­ti­an Kurz, Ge­rald Fleisch­mann, zu ei­nem Lü­gen­de­tek­tor­test ein­la­den – das ver­kün­de­te er am Frei­tag laut­stark.

Kei­ne Fra­ge, der Mann weiß: So ein coo­ler Sa­ger macht Wind. Und er weiß auch, dass we­der er noch ir­gend­je­mand sonst hier­zu­lan­de in die Ver­le­gen­heit kom­men wird, sich so ei­nem Test zu un­ter­zie­hen – selbst, wenn er woll­te. Denn Lü­gen­de­tek­to­ren sind in Ös­ter­reich we­der in der Zi­vil­pro­zess- noch der Straf­pro­zess­ord­nung als Be­weis­mit­tel zu­ge­las­sen. Mit gu­tem Grund: Wis­sen­schaft­lich gibt es kei­ne Be­le­ge, dass die Er­geb­nis­se sol­cher Po­ly­graf­en­tests zu­ver­läs­sig sind, al­so da­mit der Wahr­heits­ge­halt von Aus­sa­gen fest­ge­stellt wer­den kann.

Für Pul­lers Rechts­emp­fin­den mag das ir­re­le­vant sein. Ein Rechts­staat macht ei­nen Schuld­spruch nicht von die­ser frag­wür­di­gen Me­tho­de ab­hän­gig. Er­staun­lich ist, dass „ZiB 2“-Mo­de­ra­tor Ar­min Wolf am Frei­tag den Pul­ler-Sa­ger auf­griff und VP-Ge­ne­ral­se­kre­tä­rin Eli­sa­beth Köst­lin­ger frag­te, ob Kurz’ Pres­se­spre­cher so ei­nen Test ma­chen sol­le. „Glau­ben Sie, dass Fleisch­mann lügt?“, wä­re klar die fai­re­re Fra­ge ge­we­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.