Schön und schmack­haft

Die win­ter­har­ten un­ter den Fuch­si­en schme­cken am bes­ten.

Die Presse am Sonntag - - Garten - UTE WOL­TRON

Zu den at­trak­tivs­ten Pflan­zen, die von der Nach­ba­rin in Töp­fen ge­zo­gen wer­den, zäh­len die all­seits be­lieb­ten und be­kann­ten Fuch­si­en mit ih­ren an duf­ti­ge Rü­schen­rö­cke er­in­nern­den Hän­ge­blü­ten. We­ni­ger be­kannt ist, dass spe­zi­el­le Ar­ten der Süd­ame­ri­ka­ne­rin­nen auch win­ter­hart sind und im Blu­men­beet Fu­ro­re ma­chen. Rü­schen. Die Frei­land-Fuch­sie, Fuch­sia ma­gel­la­ni­ca, ist die Be­kann­tes­te un­ter ih­nen. Sie treibt eben­falls Rü­schen­röck­chen­blü­ten in Pur­pur­rot und Vio­lett, wächst zu ei­ner statt­li­chen Hö­he von bis zu ei­nem Me­ter em­por und ver­trägt Frös­te bis zu mi­nus 17 Grad. Im Win­ter frie­ren die ober­ir­di­schen Tei­le zwar ab, doch im Früh­jahr treibt die Pflan­ze aus dem Wur­zel­stock wie­der aus.

Fast kei­ner weiß, dass Fuch­si­en­früch­te nicht nur ge­nieß­bar, son­dern Die Frei­land­fuch­sie ist ge­schmack­lich die Bes­te. au­ßer­or­dent­lich schmack­haft sind. Die der Frei­land­fuch­sie gel­ten un­ter Ken­nern als die Bes­ten. Der Ge­schmack ist, wie je­der Ge­schmack, kaum zu be­schrei­ben. Er er­in­nert an ei­ne Me­lan­ge aus Ki­wi, Wein­trau­ben und Pflau­men, ge­spickt mit ei­ner leich­ten Pfef­fer­no­te im Ab­gang.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.