BAY­ERN WÄHLT

Die Presse am Sonntag - - Ausland -

9,5 Mil­lio­nen Men­schen sind in Bay­ern wahl­be­rech­tigt. 51,4 Pro­zent da­von sind Frau­en. Rund 600.000 Per­so­nen sind Erst­wäh­ler – in Bay­ern darf man ab 18 Jah­ren sei­ne Stim­me ab­ge­ben. Um Mi­nis­ter­prä­si­dent zu wer­den, müs­sen die Kan­di­da­ten üb­ri­gens 40 Jah­re alt sein. Sie­ben Par­tei­en könn­ten im Land­tag ver­tre­ten sein. CSU, die Grü­nen, die Frei­en Wäh­ler und die AfD schaf­fen den Ein­zug ins Lan­des­par­la­ment laut Um­fra­gen klar. Bei FDP und Die Lin­ke könn­te es knapp wer­den. Je­der Wahl­be­rech­tig­te hat zwei Stim­men: die Erst­stim­me für den Kan­di­da­ten in sei­nem Stimm­kreis, die Zweit­stim­me für ei­nen Be­wer­ber auf der Lis­te für den Re­gie­rungs­be­zirk. An­ders als im Bund wer­den in Bay­ern die Erst- und Zweit­stim­men zu­sam­men­ge­zählt, um die Sitz­ver­tei­lung zu er­mit­teln. Bei der Land­tags­wahl 2013 hol­te sich die CSU mit 47,7 Pro­zent die ab­so­lu­te Mehr­heit zu­rück. Die SPD kam auf 20,6 Pro­zent, ge­folgt von den Frei­en Wäh­lern (neun Pro­zent) und den Grü­nen (8,6 Pro­zent). Die FDP ver­fehl­te den Ein­zug in den Land­tag.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.