Pre­mier kün­digt Be­we­gung im Fall Yücel an

Der Jour­na­list sitzt seit ei­nem Jahr in tür­ki­scher Haft.

Die Presse - - AUSLAND -

Ein Jahr nach der In­haf­tie­rung des deutsch-tür­ki­schen „Welt“-Kor­re­spon­den­ten in Istanbul, De­niz Yücel, hat sich nun der tür­ki­sche Pre­mier für des­sen ra­sche Frei­las­sung aus­ge­spro­chen. „Ich hof­fe, dass er in kur­zer Zeit frei­ge­las­sen wird“, sag­te Bi­na­li Yıl­dırım. Er den­ke, dass es hier rasch ei­ne Ent­wick­lung ge­ben wer­de. Das ent­schei­de aber nicht die Re­gie­rung, son­dern die Jus­tiz. Yıl­dırım wird am Don­ners­tag in Ber­lin er­war­tet.

Bis heu­te liegt ge­gen Yücel kei­ne An­kla­ge­schrift vor. Die deut­sche Re­gie­rung hat­te ei­ne Ver­bes­se­rung der schwer an­ge­schla­ge­nen bi­la­te­ra­len Be­zie­hun­gen vom Fall Yücel ab­hän­gig ge­macht. (ag.)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.