Die nächs­te Gold­chan­ce der Su­per­stars

Bi­ath­lon: Dahl­mei­er, Four­ca­de und Co. im Ein­zel-Ein­satz.

Die Presse - - INLAND -

Nach ih­rem his­to­ri­schen Dop­pel-Gold in Sprint und Ver­fol­gung geht Lau­ra Dahl­mei­er als Fa­vo­ri­tin in ihr drit­tes Ren­nen (Ein­zel 15 km, 9.15 Uhr). Die Ver­schie­bung ob der zu schwie­ri­gen Wind­ver­hält­nis­se soll­te sie nicht aus dem Kon­zept brin­gen. „Ich ver­su­che mich wie­der auf mein Ren­nen zu kon­zen­trie­ren. Ganz, ganz wich­tig wird es wie­der sein, am Schieß­stand sau­ber zu ar­bei­ten“, mein­te die 24-jäh­ri­ge Gar­misch-Par­ten­kirch­ne­rin, die mitt­ler­wei­le wie­der zu Kräf­ten ge­kom­men ist. Nach ih­rem Ver­fol­gungs­sieg samt Me­di­en-Ma­ra­thon und Do­ping-Kon­trol­le muss­te sich Deutsch­lands Sport­le­rin des Jah­res er­schöpft hin­le­gen.

Ihr größ­ten Kon­kur­ren­tin­nen: Kai­sa Mä­käräi­nen, Dar­ja Dom­rat­scha­wa, Do­ro­thea Wie­rer und Ana­st­a­siya Kuz­mi­na. Für Ös­ter­reich sind Li­sa The­re­sa Hau­ser, Kat­ha­ri­na In­ner­ho­fer und Dun­ja Zdouc am Start.

Eder: „Ziel bleibt die Me­dail­le“

We­ni­ge St­un­den spä­ter be­strei­ten die Her­ren ihr Ein­zel über 20 km (12.20 Uhr). Nach sei­nem Ver­fol­gungs-Gold führt der Sieg nur über den fran­zö­si­schen Su­per­star Mar­tin Four­ca­de, ein gro­ßes Fra­ge­zei­chen ist der zwei­te Do­mi­na­tor die­ser Sai­son, Jo­han­nes Thing­nes Bö aus Nor­we­gen, der in Pyeong­chang bis­her noch nicht über­zeug­te. Im längs­ten Ren­nen die­ser Spie­le geht auch das ÖSVQuar­tett Si­mon Eder, Ju­li­an Eberhard, Do­mi­nik Lan­der­tin­ger und To­bi­as Eberhard am Start. „Die Ein­zel­plat­zie­run­gen bis­her in der Sai­son wa­ren gut“, hofft Chef­coach Rein­hard Gös­wei­ner auf ein gu­tes Ab­schnei­den.

Der lauf­star­ke Eberhard, Vier­ter im Sprint, weiß, dass die Trau­ben im Ein­zel­be­werb mit der au­to­ma­ti­schen Straf­mi­nu­te nach Schieß­feh­ler hö­her hän­gen. „Da kann die Stre­cke sein, wie sie möch­te. Ei­nen Feh­ler holt man nicht auf.“Eder hat­te in der Ver­fol­gung 14 Plät­ze gut­ge­macht und als 14. Selbst­ver­trau­en ge­tankt. „Das gro­ße Ziel bleibt bis zum Schluss ei­ne Me­dail­le.“(red.)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.