Tür­kei lässt US-Pas­tor frei

Di­plo­ma­tie. Zeu­gen der An­kla­ge wi­der­rie­fen ih­re Aus­sa­gen ge­gen And­rew Brun­son. An­ka­ra hofft nun auf En­de des Drucks aus Wa­shing­ton.

Die Presse - - AUSLAND - Von un­se­rer Kor­re­spon­den­tin SU­SAN­NE GÜSTEN

Was ha­ben sie ihm nicht al­les vor­ge­wor­fen: Zu­sam­men­ar­beit mit Ter­ro­ris­ten, Spio­na­ge, Un­ter­gra­bung der staat­li­chen Ein­heit der Tür­kei. Bis zu 35 Jah­re Haft for­der­te die tür­ki­sche Staats­an­walt­schaft für den USMis­sio­nar And­rew Brun­son. Doch am Frei­tag war vor Ge­richt in Alia­ga˘ bei Iz­mir plötz­lich al­les an­ders. Rei­hen­wei­se wi­der­rie­fen Zeu­gen der An­kla­ge ih­re Aus­sa­gen ge­gen den Geist­li­chen. Am En­de ent­schied der Rich­ter, dass Brun­son nach Hau­se dür­fe. Die Frei­las­sung ist ein drin­gend be­nö­tig­ter Im­puls für die kri­sen­ge­plag­te Wirt­schaft – und ein kras­ses Bei­spiel da­für, wie die tür­ki­sche Jus­tiz von der Re­gie­rung ge­lenkt wird.

Der Sin­nes­wan­del der tür­ki­schen Sei­te hat­te sich schon vor dem vier­ten Ver­hand­lungs­tag ge­gen Brun­son am Frei­tag an­ge­deu­tet. Prä­si­dent Re­cep Tay­yip Er­do­gan,˘ der Brun­son öf­fent­lich at­ta­ckiert hat­te, be­ton­te dies­mal, er kön­ne sich nicht in Ent­schei­dun- gen der Jus­tiz ein­mi­schen. Zugleich be­rich­te­ten US-Me­di­en über ei­ne Ab­ma­chung zwi­schen der Tür­kei und den USA, mit der Brun­son die Frei­heit er­hal­ten sol­le.

Brun­son, der seit mehr als 20 Jah­ren ei­ne klei­ne pro­tes­tan­ti­sche Kir­che in Iz­mir lei­tet, ist 2016 fest­ge­nom­men wor­den. Die An­kla­ge hat ihm vor­ge­wor­fen, mit der Be­we­gung des is­la­mi­schen Geist­li­chen Fe­thul­lah Gü­len ko­ope­riert zu ha­ben, den Er­do­gan˘ für den Putsch­ver­such im Ju­li 2016 ver­ant­wort­lich macht. Auch für die ver­bo­te­ne Ar­bei­ter­par­tei Kur­dis­tans (PKK) soll Brun­son ge­wirkt ha­ben – ob­wohl die PKK zu Gü­lens Fein­den zählt.

Er­do­gan˘ hat den Tausch Brun­son ge­gen Gü­len vor­ge­schla­gen, der in den USA lebt, doch Wa­shing­ton hat ab­ge­lehnt. US-Prä­si­dent Do­nald Trump ver­häng­te Sank­tio­nen, die den Sturz­flug der Tür­ki­schen Li­ra be­schleu­nig­ten. In Er­war­tung der Frei­las­sung des Pas­tors leg­te der Kurs Li­ra aber be­reits in den St­un­den vor der Ent­schei­dung am Frei­tag wie­der zu.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.