Ar­celor tauscht Wer­ke

Der Welt­markt­füh­rer ver­kauft vier Hüt­ten, um die EU-Auf­la­gen für den Er­werb von Il­va zu er­fül­len.

Die Presse - - FINANZEN -

Der Stahl­kon­zern Ar­celor Mit­tal ver­kauft vier gro­ße Hüt­ten­be­trie­be in Eu­ro­pa an die bri­ti­sche Li­ber­ty Hou­se Group. Da­bei han­delt es sich um die Stahl­hüt­ten in Ostra­va (Tsche­chi­en), Ga­la¸ti (Ru­mä­ni­en), Skop­je (Ma­ze­do­ni­en) und Piom­bi­no (Ita­li­en), teil­ten Ar­celor Mit­tal und Li­ber­ty am Frei­tag mit. Zum Ver­kaufs­preis wur­den kei­ne An­ga­ben ge­macht.

Die EU-Kom­mis­si­on hat­te die Tren­nung von die­sen Ak­ti­vi­tä­ten zur Be­din­gung für die Über­nah­me der ita­lie­ni­schen Stahl­fir­ma Il­va durch Ar­celor Mit­tal ge­macht.

In Tsche­chi­en und Ru­mä­ni­en trennt sich Ar­celor Mit­tal von den größ­ten Stahl­hüt­ten des Lan­des. In der tsche­chi­schen In­dus­trie­stadt Ostra­va (Ostrau) be­schäf­tigt die Hüt­te mehr als 6000 Men­schen und ist ei­ner der größ­ten Ar­beit­ge­ber in der struk­tur­schwa­chen Re­gi­on. Im ru­mä­ni­schen Ga­la¸ti sind 5600 Men­schen be­schäf­tigt.

Die bri­ti­sche Li­ber­ty Group ge­hört zur GFG Al­li­an­ce des In­ders San­jeev Gupta. Mit dem Er­werb der vier Stahl­wer­ke ver­dop­pelt die Grup­pe ih­ren Aus­stoß an Stahl auf 15 Mil­lio­nen Ton­nen.

Der Stahl­welt­markt­füh­rer Ar­celor Mit­tal pro­fi­tiert vom Preis­auf­schwung und ver­dien­te im Halb­jahr wie­der deut­lich mehr. Die Ak­tie hat in den ver­gan­ge­nen drei Jah­ren um 88 Pro­zent ge­won­nen. (APA/eid)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.